Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.08.2013, 11:44   #2   Druckbare Version zeigen
Nick F. Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.618
AW: Fragen zur Expansion, Licht, etc.

Zitat:
Zitat von TobiasD Beitrag anzeigen
Hey, habe ein paar Fragen die sich als neugieriger Laie bei mir auftun, waehrend man zuviel Lesch-Serien geguckt hat:

In einer dieser erwaehnten Serien sagte man, dass der Himmel Nachts Taghell sein muesste, wenn das Universum unendlich groß ist.
was hat ihn denn da geritten?

Zitat:
Zitat von TobiasD Beitrag anzeigen
1. Aber wer sagt denn, dass Licht nach 14 Milliarden Jahren durch den Raum sich nicht verändert?
das passiert. der raum ist nicht leer und das licht trifft auf teilchen, wird gestreut, absorbiert, usw

Zitat:
Zitat von TobiasD Beitrag anzeigen
Wird schwächer?
kommt darauf an, was du als "schwächer" bezeichnest und was du genau betrachten möchtest.

Zitat:
Zitat von TobiasD Beitrag anzeigen
Oder verteilt sich so, dass nichtsmehr uebrig bleibt um es einzufangen?
die idee ist, dass man, wenn das universum unendlich groß ist, auch unendlich viel licht hat und somit die dichte nicht so stark abnehmen kann. aber das ist eine milchmädchenrechnung.

Zitat:
Zitat von TobiasD Beitrag anzeigen
2. Wenn ich mit bloßen Augen in den Himmel sehe, sehe ich auch nur die hellen/nahen Sterne und keine anderen.
das ist eine andere frage. sterne sind nahezu punktquellen. sie strahlen eine gewisse menge energie in einem "moment" aus und die kugeloberfläche auf der die energie ist, wird immer größer, je weiter du vom stern entfernt bist. also hast du auch weniger energie, die von diesem stern in dein teleskop fällt. irgendwann reicht es nicht mehr aus, um gesehen zu werden.

lesch spricht hier vom "hintergrund" (hoffe ich). du hast licht, das von anfang an gleichmäßig verteilt war und das ist es heute noch (nahezu).

Zitat:
Zitat von TobiasD Beitrag anzeigen
Wenn das Universum unendlich groß ist, muss man vielleicht noch bessere Teleskope bauen um noch weiter als 14 Milliarden Jahre rein zu gucken, oder vergesse ich da was?
das geht nicht. das universum war damals opak, also eine art milchige suppe. da kannst du nicht durchschauen. und somit auch nicht weiter in die vergangenheit zurück

Zitat:
Zitat von TobiasD Beitrag anzeigen
3. Desweiteren gilt oder galt die Expansion des Universums durch die Entdeckung der Rotverschiebung als bewiesen.
ja

Zitat:
Zitat von TobiasD Beitrag anzeigen
Aber das kann doch auch einfach nur die Gravitation eines noch größeren Objekts sein oder? Und um so naeher man an diesem Objekt ist, um so schneller bewegt man sich, was relativ gesehen dann diese Rotverschiebung gibt.
und was für ein obek soll das sein, dass sich homogen in alle richtungen und alle längenskalen ausdehnt?

Nick
__________________
When I was your age, Pluto still was a planet.
WIGGUM2016!
fridge := { elephant }

Bitte keine Fachfragen per PN.
Nick F. ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige