Biologie & Biochemie
Buchtipp
Antibody Usage in the Lab
L. Caponi, P. Migliorini
80.20 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2019, 17:21   #1   Druckbare Version zeigen
Christoph98 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
Kann man sich bei der Kladistik sicher sein?

Hallo

Monophyletisch = Das Taxon hat eine jüngste gemeinsame Stammform und umfasst auch alle Untergruppen, die sich von dieser Stammform herleiten, sowie die Stammform selbst, jedoch keine anderen Gruppen (geschlossene Abstammungsgemeinschaft).

Nun wird von vielen Taxa behauptet, sie seien monophyletisch. Aber wir haben so viele Arten und sicher auch Untergruppen noch nicht entdeckt, ob nun auf der Erde oder vllt. durch Panspermie auch im Weltall. Wenn wir nur die Reptilien entdeckt hätten und die Vögel wären woanders heimisch und wir würden sie nicht entdeckten - wir würden felsenfest sagen, die Reptilien seien monophyletisch, und sie sind es dann eben nicht! Wie ist das zu erklären? Muss damit alles, was als monophyletisch bezeichnet wird, angezweifelt werden?

Danke für das Knotenlösen in meinem Kopf
Christoph98 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
biologie, pflanzen, systematik, tiere

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kann das sein? Aneema Organische Chemie 2 03.10.2016 04:02
Wie kann das sein, dass eine Reaktion in 2 Richtungen ablaufen kann? Aneema Anorganische Chemie 1 17.05.2015 00:59
Wie kann das sein? bm Anorganische Chemie 13 22.03.2008 16:58
Kann sein ehemaliges Mitglied Mathematik 1 10.01.2006 01:54
Sauerstoffmangel, kann das sein? sunny80 Medizin & Pharmazie 9 22.11.2004 19:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:03 Uhr.



Anzeige