Physikalische Chemie
Buchtipp
Physikalische Chemie
W.J. Moore, D.O. Hummel, G. Trafara, K. Holland-Moritz
57.26 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2017, 16:42   #1   Druckbare Version zeigen
raffa Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Reaktion von verschiedenen Komponenten

Hallo,
bin gerade neu hier und habe auch gleich eine Frage.
Kann mir jemand sagen, wie sich Iodid mit Imidazol-2-carboxaldehyde(photosensitizer) verhaltet unter UV-Licht(320-400nm) und was für allfällige Produkte entstehen? Die Mixture ist in einer 1 molarigen Citronensäure. Die citronensäure dient einerseits als Matrix, wie auch als allfälliger H-Donor.
Ich schwimme momentan ein bisschen und wäre für ein paar Inputs für meine weitere Arbeit dankbar.
raffa ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.08.2017, 18:47   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.456
AW: Reaktion von verschiedenen Komponenten

Imidazol-2carbaldehyd(IC) wird durch Licht geeigneter Wellenlänge zu einem Triplett-Zustand angeregt.Iodid ist ein effektiver Quencher(Löscher) für diese angeregte Form des IC,es sollte dabei selbst zu Iod oxidiert werden.
Die Kombination IC/Citronensäure findet man bei verschiedenen Testsystemen für heterogene photechemische Prozessen.
Ansonsten bitte mehr Infos zu deinem Fall.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 13:43   #3   Druckbare Version zeigen
raffa Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Reaktion von verschiedenen Komponenten

Ja ich hätte konkreter sein sollen. In meinem Versuch wird die Produktion von HO2 angeschaut. Der Aufbau ist folgendermassen: Auf einem dünnen Film in einer Glasröhre, wird ein Citric acid imidazole-2-carboxaldehyde gemisch homogen verteilt, im Sinne, dass die Oberfläche von Aerosolen simuliert werden sollte. Durch diese Röhre strömt dann ein 80% N2, 20% O2 Mix mit ein wenig NO durch. Unter UV-Licht ergibt wird durch die Anregung von Imidazole, ein H-Atom(nicht nur Proton!) an der Oberfläche des Films an ein O2 gebunden, was dann HO2 ergibt und dies reagiert dann sehr schnell mit NO zu NO2. Das Imidazole bekommt schliesslich vom citric acid wieder ein H-Atom. Der Unterschied von NO zwischen UV-Lampe an und UV-Lampe aus, wird schliesslich mit einem CLD gemessen. So sieht man die ungefähre Produktion von HO2(ignorieren wir einmal HONO etc.). Jetzt meine Frage: wenn ich in den Film noch Iod(NaI) hinzugebe, habe ich zuerst eine Versärkung der NO Abnahme, was zur Annahme führt, dass das Iodid das citric acid reaktiver macht und somit die Übergabe von einem H-Atom vom Citric Acid ans Imidazole erleichtert. Hingegen bei höheren Konzentrationen, beobachte ich keinen NO-Verlust mehr und somit keiner HO2 Produktion. Bei riesigen Konzentration ist der Film dann irgendwann gelb durch das I3-.
raffa ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktion aus 3 verschiedenen Edukten Andrea2911 Anorganische Chemie 9 25.09.2013 08:29
Mischungen aus 2 Komponenten obsbeo Allgemeine Chemie 2 06.05.2013 16:49
Mischung aus 2 Komponenten obsbeo Physikalische Chemie 1 06.05.2013 16:28
mol% in mol für mehrere Komponenten redsqirrel Allgemeine Chemie 3 07.06.2010 18:00
3 Komponenten System! grimpeur Physikalische Chemie 3 09.11.2003 03:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:21 Uhr.



Anzeige