Organische Chemie
Buchtipp
Dendritische Moleküle
F. Vögtle, G. Richardt, N. Werner
49,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Organische Chemie

Hinweise

Organische Chemie Fragen und Antworten zur Chemie der Kohlenwasserstoffe. Hier kann alles von funktionellen Gruppen über Reaktionsmechanismen zu Synthesevorschriften, vom Methan zum komplexen Makromolekül diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.10.2008, 15:18   #1   Druckbare Version zeigen
clever2008  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 72
Stöchiometrie

hallo Chemiker,
ich über den Ferien Aufgaben bekommen, aber komme nicht klar mit den Aufgaben.
1.Der Mensch enthält etwa 45Kg Wasser. Eine Bakterienzelle enthält etwa 1,2*10^-12 g Wasser.
a) Wie viel Mol Wasser sind das jeweils?
b) Wie viel Wassermoleküle sind das jeweils?
c) Wie viel Mol Wasser liegen in einem Liter Wasser vor?

Ich weiß, dass 1Mol= 6,022*10^23 ist. Ich bin mir nicht sicher, aber muss ich nicht schauen, wie oft 1,2*10^-12 in 1 Mol reinpasst?
clever2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 15:27   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Stöchiometrie

@a): Du musst erst einmal wissen, wie groß die molare Masse von Wasser ist. Dazu siehe Periodensystem.

Dann kannst du ausrechnen, wie viel Mol deinen angegebenen Massen entsprechen (kann man direkt ineinander umrechnen).

@b: um das auszurechnen, benötigst du die Avogadro-Konstante (deine 6,022*1023). Damit und mit deinen Ergebnissen aus a kannst du Aufgabe b lösen.

@c: du kannst annehmen, dass 1 Liter Wasser ungefähr einem Kilogramm Wasser entspricht (weil die Dichte von Wasser ungefähr 1 g/cm3 ist). Dann das selbe wie in Aufgabe a.

Hoffe, die Tips reichen erstmal ;-)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 15:39   #3   Druckbare Version zeigen
clever2008  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 72
AW: Stöchiometrie

Wasser hat eine 18g Mol.
Gegeben ist noch 45Kg Wasser.=45.000 g
45.000h/18g= 25.000
clever2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 16:40   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Stöchiometrie

das sind wohl eher 2.500 mol... ;-) aber der weg ist der richtige.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 11:25   #5   Druckbare Version zeigen
clever2008  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 72
AW: Stöchiometrie

Ich habe das jetzt usgerechnet.
b) 2500 mol*6,022*10^23= 1,5*10^27 oder 2500 Wassermoleküle
c) 1000g / 18g/mol = 55,56mol

Ist das richtig so?
clever2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 12:35   #6   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Stöchiometrie

Zitat:
Zitat von clever2008 Beitrag anzeigen
Ich habe das jetzt usgerechnet.
b) 2500 mol*6,022*10^23= 1,5*10^27 oder 2500 Wassermoleküle
c) 1000g / 18g/mol = 55,56mol

Ist das richtig so?
zu b.)

Das "mol" muss da weg, denn gerade das mol beschreibt ja die Zahl 6,022 * 1023 Spezies.

2500 Wassermolekühle ist falsch. Es sind 1,5*1027 Wassermoleküle!
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 13:10   #7   Druckbare Version zeigen
clever2008  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 72
AW: Stöchiometrie

ok, danke für die berichtigung
clever2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 13:17   #8   Druckbare Version zeigen
clever2008  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 72
AW: Stöchiometrie

Ich habe noch andere Aufgaben, wo ich nicht richitg klar komme.
2. 1000kg Kalk CaCo3 werden verbrannt.
a) Wie viel Mol Calciumoxid entstehen dabei?
b) Welche Masse Calciumoxid ist dies?

ZU b) weiß ich, dass die Masse 56 g beträgt.
zu a) es entstehen eigentlich 56g CaO von 1000.000g. Ist es nicht 1 Mol?
clever2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.10.2008, 13:21   #9   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Stöchiometrie

Zitat:
Zitat von clever2008 Beitrag anzeigen
Ich habe noch andere Aufgaben, wo ich nicht richitg klar komme.
2. 1000kg Kalk CaCo3 werden verbrannt.
a) Wie viel Mol Calciumoxid entstehen dabei?
b) Welche Masse Calciumoxid ist dies?

ZU b) weiß ich, dass die Masse 56 g beträgt.
zu a) es entstehen eigentlich 56g CaO von 1000.000g. Ist es nicht 1 Mol?
zu a.) Da hilft eine Reaktionsgleichung

zu b.) Es sollen 56g entstehen? Das ist definitiv viel zu wenig...
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 13:37   #10   Druckbare Version zeigen
clever2008  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 72
AW: Stöchiometrie

..........Ca Co3 -> CaO + Co2
Einwaage: 1000kg
Molmasse: 40+12+3*16 40+16
..........= 100g----> 56g
clever2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 13:47   #11   Druckbare Version zeigen
clever2008  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 72
AW: Stöchiometrie

ich denke die Antwort lautet 560kg.
clever2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
stöchiometrie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stöchiometrie Oerdwien Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 08.11.2010 21:37
Stöchiometrie SteveM259 Mathematik 2 05.10.2010 15:56
Stöchiometrie x Freak Out - Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 4 02.10.2010 21:07
Stöchiometrie ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 19.02.2009 20:37
Stöchiometrie ehemaliges Mitglied Bücher und wissenschaftliche Literatur 4 16.06.2005 15:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:08 Uhr.



Anzeige