Analytik: Instrumentelle Verfahren
Buchtipp
Moderne Röntgenbeugung
L. Spieß, R. Schwarzer, H. Behnken, G. Teichert
29,90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Instrumentelle Verfahren

Hinweise

Analytik: Instrumentelle Verfahren Funktion und Anwendung von GC, HPLC, MS, NMR, IR, UV/VIS, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.2017, 12:41   #1   Druckbare Version zeigen
roya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
Raman Messung bei dichtem Material

Liebes Forum,
ich messe verschiedene Beschichtungen mit einer Raman Sonde. Ab einer gewissen Dicke verändert sich das Spektrum nicht mehr. Manche meiner Stoffe fluoreszieren, manche nicht. Ich konnte feststellen, dass die "dichteren" (kleinere Partikel, höhere Dichte) besonders schnell zu einer Nicht-Änderung des Signals führen.
Hat jemand eine Idee wie ich diese "Dichte" des Materials messen bzw quantifizieren kann? Vielen Dank!
roya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 18:30   #2   Druckbare Version zeigen
Rotbart Männlich
Mitglied
Beiträge: 5
AW: Raman Messung bei dichtem Material

Hallo
Messungen mit Raman-Sonden haben eine bestimmte Eindringtiefe abhängig von der verwendeten Laser-Energie und -geometrie. Man mißt bei einer Beschichtung also sowohl die Beschichtung als auch das dahinter liegende (Träger-)Material. Das gemessene Raman-Spektrum ist ein Mischspektrum beider Materialien. Sobald die Beschichtungsdicke größer ist als die Eindringtiefe mißt an nur mehr die Beschichtung, eine weitere Erhöhung der Schichtdicke verändert das Signal daher nicht mehr.
Wie ist die Aufgabenstellung - Ermittlung der Dicke der Beschichtung oder Ermittlung der Dichte der Beschichtung?
lG
Anton
Rotbart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 13:06   #3   Druckbare Version zeigen
roya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
AW: Raman Messung bei dichtem Material

Hallo Anton, vielen Dank schonmal!
Die Aufgabe ist die Ermittlung der Dicke der Beschichtung. Ich messe verschiedene Materialien auf dem gleichen Träger. Alle Schichtdicken sind gleich. Allerdings bestehen die verschiedenen Beschichtungen aus Gemischen verschiedener Materialien und bei manchen verändert sich das Signal nicht mehr. Ich würde gerne eine Art "Test" haben bzw eine Erklärung, wann es eben nicht mehr geht. Ich denke es liegt an kleineren Partikeln aber ich bekomme es nicht quantifiziert...
roya ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
dichte, fluoreszenz, raman, spektren

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lichtbrechung von Dichtem in Weniger Dichtes Medium nevermind Physik 4 24.02.2011 19:59
Suche Behälter aus Edelstahl mit dichtem Deckel Tobee Verfahrenstechnik und Technische Chemie 16 19.01.2010 10:15
TPR - Material Kellerkind Organische Chemie 3 15.11.2006 20:03
Raman-Messung TiO2 ziesel29 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 07.08.2006 10:43
Material POM? Mia76 Analytik: Instrumentelle Verfahren 1 14.02.2006 16:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:01 Uhr.



Anzeige