Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Grundlagen der qualitativen und quantitativen Analyse
U.R. Kunze, G. Schwedt
34.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2008, 22:28   #1   Druckbare Version zeigen
fragen weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 614
Amperometrie

hallo!

Kann mir bitte irgendwer erklären was man unter Amperometrie versteht?
soll was mit Titration und Verfolgung von Stromstärke sein... aber wie funktioniert das?
in meinem Skript wird das auch mit dem Begriff Polarografie in Verbindung gesetzt.. kann mir da bitte auch wer helfen?

danke!
fragen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2008, 23:38   #2   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Amperometrie

Amperometrie ist Voltammetrie bei konstantem Potential. Das Potential, bei dem gemessen wird, muss demnach auf den Analyten abgestimmt sein. Der Vorteil ist die Vermeidung von kapazitiven Strömen und damit eine wesentlich größere Empfindlichkeit gegenüber der Voltammetrie (bzw. im Speziellen der Polarographie). Allerdings wird durch bestimmte Pulsprogramme auch in der Voltammetrie eine vergleichbare Empfindlichkeit erreicht.

Die Amperometrie kann (aber muss nicht) als Endpunktsindikation einer Titration dienen.

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2009, 12:38   #3   Druckbare Version zeigen
soundgirl weiblich 
Mitglied
Beiträge: 32
AW: Amperometrie

Wir haben wohl das selbe Skript vom FDi =D
ein jahr später, gleiche gefürchtete prüfung...

Da steht: "Amperometrie: Zur Abscheidung von 1 Mol Mz+ werden z*F benötigt, man kann also auch Stoffe über Redoxreaktionen bestimmen. Bei diffusionsbedingter Abscheidung (Polarographie) ist der Strom unmittelbar ein Maß für die Konzentration. Das Cu++ wird bespielsweise als festhaftender Überzug an einem Platinnetz abgeschieden, dann kann die Quantifizierung auch durch Wägung erfolgen (Elektrogravimetrie)."

Also irgendwie lässt sich das mit allem was ich im Internet finde nicht in Einklang bringen. Ein paar erklärende Worte wären echt nett!!
soundgirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2009, 11:17   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Amperometrie

Ist sehr schön im skoog / holler / nieman beschrieben!
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.07.2009, 11:21   #5   Druckbare Version zeigen
soundgirl weiblich 
Mitglied
Beiträge: 32
AW: Amperometrie

Ich habe hier leider nur den Otto und die Prüfung ist am Montag. Gehe jetzt aber einfach mal davon aus, dass ich darüber nicht geprüft werde, sonst hätte er hoffentlich genaueres geschrieben.
soundgirl ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Amperometrie Spannung? Zaubermeister Analytik: Instrumentelle Verfahren 1 17.07.2012 20:44
Amperometrie lulu87 Analytik: Instrumentelle Verfahren 0 12.03.2009 15:13
Amperometrie fragen Analytik: Instrumentelle Verfahren 0 13.01.2009 20:00
Amperometrie vs. Biamperometrie sitpower Analytik: Instrumentelle Verfahren 7 16.11.2007 13:11
Amperometrie ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 0 06.04.2006 15:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:59 Uhr.



Anzeige