Off-Topic
Buchtipp
Anorganische Chemie
H.P. Latscha, H.A. Klein
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Verschiedenes > Off-Topic

Hinweise

Off-Topic Diskussionen zu Themen, die alle etwas angehen und in keines der anderen Foren gehören.

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.2013, 21:01   #46   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.326
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

Grundsätzlich stehe ich einem Treffen offen gegenüber, einzig der Termin ging das letzte Mal bei mir leider nicht.

Im Moment gibt es gerade einige Veränderungen in meinem Leben und aufgrund dessen sind Zusagen zu Terminen in der Zukunft eher schwierig.

Aber jetzt schauen wir doch erstmal, was sich tut & hoffen weiterhin das beste
kaliumcyanid ist offline  
Alt 05.03.2013, 21:28   #47   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.691
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

Es wird mich freuen, wenn es klappt. Vor dem Sommer, wahrscheinlich auch vor dem Herbst mit dem Planen anzufangen ist aber unrealistisch. Es geht jetzt nur darum, ob das überhaupt jemand möchte.

Ich schicke euch nochmals liebe Grüße

Ihr findet mich mal hier mal dort in den "normalen" Threads, wo ich wie immer kleine Portionen Senf beisteuere.

LGW
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline  
Alt 06.03.2013, 20:26   #48   Druckbare Version zeigen
chemagie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.221
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

Zitat:
Zitat von rainbowcolorant Beitrag anzeigen
wenn es klappt. Vor dem Sommer, wahrscheinlich auch vor dem Herbst mit dem Planen anzufangen ist aber unrealistisch
Du meinst 2015, oder?

Wenn es passt, ich komme auch vorbei.

P.S.: Treffen uns bei "Mama Maria" Gruß von Palinski. (Lese ich gerade mit wachsender Begeisterung).



Zitat:
Wenn es passt, ich komme auch vorbei.
Falsch, ich komme sogar rein!
Geändert: von mir!
__________________
Gruß
Frank

13.09.2014: 4 Personen haben Geburtstag!
chemagie ist offline  
Alt 06.03.2013, 21:30   #49   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.694
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

Das wäre ja dann in Kürze.
Anfang 2013 haben wir ja schon..........
mfg : rettich
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline  
Alt 06.03.2013, 21:48   #50   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.691
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

Zitat:
Zitat von chemagie
Du meinst 2015, oder
Es sollte halt noch vor meinem Ablaufdatum sein . Gerade sehe ich George Harrison im Fernsehen. Ihn hat es mit 58 erwischt, mit demselben Scheiß.

Der Film läuft noch. Eins Festival. Sehenswert für alle, denen das etwas sagt.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline  
Alt 07.03.2013, 17:44   #51   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.691
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

Kann das Folgende mit der Problematik von hier zu tun haben? Meine Ausatemluft riecht ganz faulig. Ich kann es selbst bemerken. Es kommt sicher nicht vom Mund. Ich habe auch ein nicht näher definierbares Gefühl beim Atmen. So stelle ich mir vor, muss es sich anfühlen, wenn man statt Luft Kohlendioxid atmet (und noch nicht erstickt ist ). Ich werde das sicher bei der Befundbesprechung erwähnen. Aber vielleicht hat schon jetzt jemand eine Idee.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline  
Anzeige
Alt 07.03.2013, 18:04   #52   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.694
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

Kohlendioxid ist geruchlos.
Riecht es nach Aceton kann man auf Diabetes untersuchen.
mfg : rettich
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline  
Alt 07.03.2013, 18:11   #53   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.691
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

Klar ist Kohlendioxid geruchlos, aber es "fühlt sich sauer an", wenn man es einsaugt.

Acetongeruch bemerke ich keinen. Allerdings ist mein Blutzucker auch nur knapp zu hoch (114).

Danke für die Auskunft!

W.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline  
Alt 07.03.2013, 19:24   #54   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.694
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

Na dann schönen Gruß vom Sodbrennen?
Wird es schlimmer im liegen?
mfg : rettich
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline  
Alt 07.03.2013, 20:54   #55   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.326
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

114 mg/dl - ist doch wunderbar. 80 - 120 mg/dl kenn ich als Normbereich, notfallmedizinisch interessant wirds <50 und >200 mg/dl.
Oder wo liegst du normalerweise so mit deinem Zucker?

Die Kohlendioxid-Wahrnehmung kenne ich, kann ich bestätigen.

Acetongeruch? Ketoazidose usw. Aber das wäre schon eine etwas ernstere Entgleisung, die nicht so symptomlos vor sich geht.
kaliumcyanid ist offline  
Alt 07.03.2013, 22:06   #56   Druckbare Version zeigen
chemagie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.221
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

Meine Frau riecht bei einer Erkältung immer nach Aceton.
Also "Kein Problem".
__________________
Gruß
Frank

13.09.2014: 4 Personen haben Geburtstag!
chemagie ist offline  
Alt 08.03.2013, 08:36   #57   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.691
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

@rettich: da haben wir aneinander vorbeigeredet. Sodbrennen habe ich auch manchmal, aber das tut richtig weh. Das was ich meinte, ist so ein Gefühl, als spüre man, dass die Luft beim Ausatmen sich "anders anfühlt". Ihr kennt das vielleicht, wenn ihr Alkohol getrunken habt und den (oder das Ethanal) vom Blut über die Lunge wieder nach draußen abgebt.

@Kaliumcyanid: das denke ich auch, dass das überhaupt nicht schlimm ist. Ich liege immer so im oberen Bereich bzw. manchmal ganz zart darüber, aber nie über 125. Diesmal hatte ich sogar 4 h vorher was Süßes gegessen. Also an Diabetes glaube ich wirklich nicht.

@chemagie: interessant. Das habe ich in dem Zusammenhang noch nie gehört. Aber es ist bei mir definitiv kein Acetongeruch. Das war nur eine Rückfrage von rettich und ich kann ganz klar nein sagen.

Heute ist das Faulige übrigens nicht da und ich spüre auch nichts Besonderes beim Atmen. Vielleicht lag es ja doch daran, dass ich die letzten Tage sehr unregelmäßig gegessen habe, z. B. vorgestern abends gar nichts.

Man ist halt beunruhigt, wenn andere Messwerte tatsächlich nicht stimmen. So habe ich mir im Stillen gedacht, dass das vielleicht von der Leber kommen könnte. Die macht zur Zeit leider wirklich nicht ganz das, was sie sollte:

GOT ... 46 U/l = leicht erhöht
GPT ... 73 U/l = deutlich erhöht
GGT ... 122 U/l = stark erhöht

Ich weiß es nicht ganz auswendig, aber laut Wikipedia bedeutet das eine Lebererkrankung und einer der Werte weist sogar dezidiert auf einen Lebertumor hin. "Scheiße", sprach da der König, und man brachte ihm Papier (so eine Redensart aus der Familie ).
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline  
Alt 10.05.2013, 15:03   #58   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.691
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

Also der Leberdoktor hat von den Enzymwerten keine Notiz genommen. Die 21,6 ng/ml CEA haben ihn schon beunruhigt. Und noch immer sieht man nichts eindeutig. Sie haben mich eigens nach Wiener Neustadt geschickt, um dort eine PET mit mir zu machen. Auch die sagt: Leber unauffällig, Lunge nix eindeutix. Kann ein Tumormarker aus dem Nichts kommen? Vielleicht bin ich ein medizinischees Wunder. Kommenden oder nächsten Mittwoch gehe ich wieder zum Leberdoktor. Mit denen, die meine Lunge beobachten, habe ich mich noch nicht synchronisieren können. Das Lympsystem müssen sie auch angucken, denn auch da sah die PET etwas Nebuloses, das etwas sein kann, aber nicht muss, jedoch vielleicht doch was zu werden scheinen könnte.
Einen aktuelleren Blutbefund wollte mir der Lebermensch zumailen, hat er aber nicht. Einen auf eigene Faust veranlassten müsste ich selbst bezahlen. Sind zwar nur 24 Euro, aber es zahlt sich nicht aus, wenn ich doch eh bald wieder auf die Ambulanz gehe.

Also genieße ich das schöne Wetter zum langen Wochenende und warte nebenher auf Post vom Chemiehändler meines Vertrauens. Ein Forumsfreund von mir hat den Urschrecken gekriegt, als ich spaßeshalber schrieb, ich könnte mir ja auf dem Nachttischhen im Krankenhaus die Zeit mit ein paar netten Experimenten vertreiben.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline  
Alt 21.05.2013, 16:10   #59   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.691
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

So, hier das wenig erfreuliche Neue. Der Befund aus der letzten bildgebenden Untersuchung hat für die Ärztin auf der Kontrollambulanz ergeben: da muss eindeutig etwas gemacht werden, auch wenn alle Herde nur undeutlich zu sehen oder diffus sind. Es wird wieder einmal eine Chemo werden.



Es kommt keine Op in Frage, weil:
  1. Das Lymphsystem auch befallen ist.
  2. Man die Herde an den anderen Organen auch nicht scharf abgrenzen kann.
  3. Die garstigen Zellen an vielen Orten anzutreffen sind.
Eine Bestrahlung kann aus denselben Gründen auch nicht gemacht werden,

Also wird wieder fleißig Platin als organischer Komplex in die Venen gejagt werden. Der Werner freut sich natürlich. Besonders, weil er auch wieder "Krötenaas"[1] kriegt.

Wann das Theater beginnt, weiß ich noch nicht.

Ich sollte wie auch immer einen aktuell bestehenden Infekt noch vor Beginn anschauen und beseitigen lassen, denn ist erst einmal die Chemo da, kann der schnell unangenehm werden. Urobereich, für die, die's interessiert.
_____________________________________________________________________________

[1]Ein Zytostatikum, das ich wegen des außerordentlichen Geschmacks so nenne. Es gibt es in riesigen Tabletten zu 500 mg. Ein großer, schwerer Mann schluckt ca. 7 "Bonbons" auf einmal, morgens und abends. Eine Art Dschungelprüfung light.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.

Geändert von rainbowcolorant (21.05.2013 um 16:30 Uhr)
rainbowcolorant ist offline  
Alt 21.05.2013, 17:19   #60   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.326
AW: Linearer Tumormarkeranstieg

Klingt nicht sonderlich erfreulich - trotzdem alles Gute weiterhin!
kaliumcyanid ist offline  
Anzeige


Thema geschlossen

Stichworte
anstieg, linear, messwerte, tumormarker

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
linearer Komplex rossowt Anorganische Chemie 8 14.05.2015 21:41
Linearer Schwächungskoeffizient Znerky Physik 6 20.06.2012 14:16
Linearer Spannungszustand H2O[Kopf] Physik 2 10.04.2010 14:47
linearer Ausdehnungskoeffizient tiha Physik 2 28.07.2008 13:03
linearer Polyester Bomber77 Organische Chemie 2 17.10.2003 11:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:02 Uhr.



Anzeige