Physikalische Chemie
Buchtipp
Surface Science
K. Oura, V.G. Lifshits, A.A. Saranin, A.V. Zotov, M. Katayama
96.25 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.12.2013, 12:29   #1   Druckbare Version zeigen
12345 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 245
Spezifischer Widerstand von Metallen

Hallo,
Ich habe einen Versuch durchgeführt und folgende Werte für Konstantan erhalten:
l=1m
d=0,5mm -> A=0,196mm^2
U=0,1322V
I=0,0005A
R=264,4Ohm

Daraus kann man doch jetzt die spezifische Materialkonstante berechnen:

p=(R*A):l
p=(264,4Ohm*0,196mm^2):1m=51,82(Ohm*mm^2):m

Aber warum ist die so hoch?
Die sollte doch normalerweise 0,5 betragen.
Für eine Hilfe wäre ich sehr dankbar.
12345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2013, 12:57   #2   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.674
AW: Spezifischer Widerstand von Metallen

Hallo,

zu jedem Messwert gehört auch eine Einheit!!
Welche Einheit hat der Wert 0,5 und welche dein Ergebnnis??
__________________
Wolfgang
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2013, 13:04   #3   Druckbare Version zeigen
12345 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 245
AW: Spezifischer Widerstand von Metallen

Den Wert 0,5 habe ich von diesem Link hier:
http://unterricht.educa.ch/sites/default/files/20101215/leiterwid.pdf

Vermutlich wird er die gleiche Einheit haben.
Oder liege ich da falsch?

http://de.wikipedia.org/wiki/Spezifischer_Widerstand
Hier steht mal auch 0,5 und die gleiche Einheit wie in meiner Lösung.

Also irgend etwas stimmt nicht.
12345 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.12.2013, 13:22   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.616
AW: Spezifischer Widerstand von Metallen

Zitat:
Zitat von 12345 Beitrag anzeigen
Den Wert 0,5 habe ich von diesem Link hier:
http://unterricht.educa.ch/sites/default/files/20101215/leiterwid.pdf

Vermutlich wird er die gleiche Einheit haben.
Oder liege ich da falsch?

http://de.wikipedia.org/wiki/Spezifischer_Widerstand
Hier steht mal auch 0,5 und die gleiche Einheit wie in meiner Lösung.

Also irgend etwas stimmt nicht.
Die gegebenen Werte können nicht stimmen. Ein Konstantandraht hat so ein Widerstand von ca. 2,5 Ohm
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis

Geändert von Nobby (22.12.2013 um 13:42 Uhr)
Nobby ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2013, 13:31   #5   Druckbare Version zeigen
12345 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 245
AW: Spezifischer Widerstand von Metallen

Komisch, ich komme auf den gleichen Widerstand wie oben.

R=U:I=0,1322:0,0005=264Ohm
12345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2013, 13:45   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Spezifischer Widerstand von Metallen

{\mathrm p = \frac{264,4Ohm \cdot 0,196mm^2}{1000mm} = 0,0518 Ohm \cdot mm}

So vielleicht?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2013, 13:47   #7   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.616
AW: Spezifischer Widerstand von Metallen

Zitat:
Zitat von ChemLee Beitrag anzeigen
{\mathrm p = \frac{264,4Ohm \cdot 0,196mm^2}{1000mm} = 0,0518 Ohm \cdot mm}

So vielleicht?
Die Rechnungen waren alle richtig. Aber entweder stimmt die Spannung oder der Strom nicht.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2013, 13:49   #8   Druckbare Version zeigen
12345 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 245
AW: Spezifischer Widerstand von Metallen

Das ist die Schaltung aus der wir die Werte bestimmt haben.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg image.jpg (74,8 KB, 7x aufgerufen)
12345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2013, 13:54   #9   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.616
AW: Spezifischer Widerstand von Metallen

Also da kann was nicht stimmen. Der Regler macht 6-12 V. Du misst aber nur 0,1322 V Der Vorwiderstand ist 200 Ohm Du errechnest 264 Ohm also nahezu identisch. Ergo müßte etwa die doppelte Spannung der Regler liefern, aber bei 6 -12 V wie kann das sein.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis

Geändert von Nobby (22.12.2013 um 13:59 Uhr)
Nobby ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2013, 13:57   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Spezifischer Widerstand von Metallen

Wieso ist der Thread überhaupt unter Chemie?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2013, 13:58   #11   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.616
AW: Spezifischer Widerstand von Metallen

Zitat:
Zitat von ChemLee Beitrag anzeigen
Wieso ist der Thread überhaupt unter Chemie?
Eigentlich eher Physik oder Elektrotechnik.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2013, 13:58   #12   Druckbare Version zeigen
12345 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 245
AW: Spezifischer Widerstand von Metallen

Wir haben halt die Spannung am Voltmeter und die Stromstärke am Amperemeter abgelesen.
Und daraus dann den Widerstand berechnet.
Ist das falsch?

P.S. Ich wusste nicht genau wo ich die Frage reinstecken sollte.
12345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2013, 14:01   #13   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.616
AW: Spezifischer Widerstand von Metallen

Zitat:
Zitat von 12345 Beitrag anzeigen
Wir haben halt die Spannung am Voltmeter und die Stromstärke am Amperemeter abgelesen.
Und daraus dann den Widerstand berechnet.
Ist das falsch?
Waren das Zeigerinstrumente oder Digitale Multimeter? Ich vermute da wurde um eine hunderter Potenz falsch abgelesen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2013, 14:02   #14   Druckbare Version zeigen
12345 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 245
AW: Spezifischer Widerstand von Metallen

Die waren digital.
Das Voltmeter haarten wir auf V gestellt und das Amperemeter auf mA.
Denkst du wir haben falsch umgerechnet?
12345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2013, 14:04   #15   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.616
AW: Spezifischer Widerstand von Metallen

Zitat:
Zitat von 12345 Beitrag anzeigen
Die waren digital
Habt Ihr nicht mal den Meßbereich geändert wenn da 0,0005 A steht?
Das ist kein Wert. Bei digatelen Meßgeräten stellt man den Schalter so, daß die erste Dezimale eine Zahl ungleich 0 ist.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist gerade online   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
berechnen, messwerte

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
spezifischer Nachweis von Salicylsäure CandySweet Allgemeine Chemie 9 27.11.2012 13:53
Löslichkeit von Metallen in Metallen Goldfinger3 Physikalische Chemie 3 11.12.2010 02:59
Reaktion von Säuren mit Metallen (Oxidierten Metallen) jimbo3678 Anorganische Chemie 1 30.04.2010 06:47
Spezifischer Widerstand in Abhängikeit der Temperatur badcip Physikalische Chemie 1 11.01.2005 19:56
Spezifischer Nachweis von Milchsäurebazillen Ethan Biologie & Biochemie 1 17.05.2003 13:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:59 Uhr.



Anzeige