Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Qualitätssicherung in der Analytischen Chemie
W. Funk, V. Dammann, G. Donnevert
89.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2016, 21:10   #1   Druckbare Version zeigen
breakshooter  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Mehrere Fragen zur Bestimmung der Wasserhärte durch komplexometrische Titration

Guten Abend alle,
Ich, 17, muss einen Praktikumsbericht schreiben im Chemie, habe da ein paar Fragen.

Wir haben eine Titration durchgeführt um die Konzentration von Mg und Ca Ionen im Leitungs- und Mineralwasser herauszufinden. Als Masslösung haben wir EDTA gebraucht. Also in einen Erlenmeyerkolben haben wir die 20ml des Leitungswasser hineingetan und dazu noch 50ml destilliertes Wasser, eine Indikatorpuffertablette und 1ml konzentrierte NH3 Lösung. Ich verstehe aber nicht wieso man noch destilliertes Wasser und die konz. NH3 Lösung dazugeben muss.
Zuerst dachte ich, die hätte irgendeine Funktion als Puffer, aber dann sah ich, dass die Tablette eine Indikatorpuffertablette war. Aber überhaupt, wieso braucht man einen Puffer hier bzw. wieso muss der Ph Wert konstant bleiben?

Freundlich Grüsse
breakshooter
breakshooter ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.12.2016, 14:11   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.917
AW: Mehrere Fragen zur Bestimmung der Wasserhärte durch komplexometrische Titration

Mit Ammoniak wird der pH-Wert auf ca. pH 10-11 eingestellt,die Puffertablette sorgt dafür,daß der pH-Wert in dem Bereich bleibt(vereinfacht).
Wieso genau 50 ml Wasser dazu gegeben wird,ist nicht klar.
Üblicherweise wird ein gegebenes Probenvolumen,hier mit dest. Wasser,auf ein
bestimmtes Volumen(meist in einem Meßkolben) aufgefüllt,um eine ausreichende Verdünnung der zu bestimmenden Spezies(hier Mg/Ca) zu erreichen.
Bei zu hoher Konzentration Analyt/Maßlösung ist der volumetrische Fehler stark relevant,was hier jedoch nicht berücksichtigt wird.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
puffer, puffer & ph-wert, titration

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Komplexometrische Bestimmung der Wasserhärte shirulu Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 22.01.2016 12:34
komplexometrische titration, wasserhärte surfgirl26 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 14 25.08.2010 15:16
Bestimmung der Wasserhärte durch Titration Erik M. Anorganische Chemie 2 12.02.2010 10:57
Titration zur Bestimmung der Wasserhärte mit Oxalsäure newone Analytik: Quali. und Quant. Analyse 14 05.03.2009 23:22
Komplexometrische Titration: Wasserhärte Utopia Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 11.02.2006 21:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:37 Uhr.



Anzeige