Medizin & Pharmazie
Buchtipp
Springer Lexikon Medizin
P. Reuter
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Medizin & Pharmazie

Hinweise

Medizin & Pharmazie Das Forum für Themen wie Toxikologie, Bioanorganik, Gesundheit, Arzneien und andere.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.11.2019, 13:26   #1   Druckbare Version zeigen
kathrin123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 153
Ethanolmischung

Hallo, kann mir jemand bitte helfen?

1 L eines 40,0 % V/V Ethanol wird hergestellt.
Vorhanden: 240 ml Ethanol 25,0 % V/V und 460 ml Ethanol 80,0% V/V (diese sind vollständig aufzubrauchen).

Wie viel Wasser muss zugesetzt werden um das gewünschte Ethanol zu erhalten?
reicht das, um 1 L herzustellen?

Meine Idee:
m= Dichte*Volumen)
m1= 948,05 g
m2= 232,344 g
m3= 395,2642 g

Wasser: 948,05-232,344-395,2642= 320,44 g

Wie berechne ich,ob das Wasser reicht?
kathrin123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 18:42   #2   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.725
AW: Ethanolmischung

Ohne die Dichten geht da gar nix.

Kannst Du sie berechnen?
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 14:24   #3   Druckbare Version zeigen
kathrin123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 153
AW: Ethanolmischung

Zitat:
Zitat von Cyrion Beitrag anzeigen
Ohne die Dichten geht da gar nix.

Kannst Du sie berechnen?
Die Dichte kann man aus einer Ethanoltabelle entnehmen (V/V ist gegeben )
kathrin123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 15:55   #4   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.535
AW: Ethanolmischung

Zitat:
Zitat von kathrin123 Beitrag anzeigen
Die Dichte kann man aus einer Ethanoltabelle entnehmen (V/V ist gegeben )
könnte man... .
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 16:29   #5   Druckbare Version zeigen
kathrin123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 153
AW: Ethanolmischung

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
könnte man... .
Wurde die Aufgabe richtig gelöst?
kathrin123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 17:38   #6   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.535
AW: Ethanolmischung

Zitat:
Zitat von kathrin123 Beitrag anzeigen
Wurde die Aufgabe richtig gelöst?
wie oben erwähnt: ohne Dichten kann man das nicht nachvollziehen.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 20:56   #7   Druckbare Version zeigen
kathrin123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 153
AW: Ethanolmischung

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
wie oben erwähnt: ohne Dichten kann man das nicht nachvollziehen.
40,0 % V/V Ethanol -> Dichte 948,05 kg/m^3
25,0 % V/V Ethanol -> Dichte 968,10 kg/m^3
40,0 % V/V Ethanol -> Dichte 859,27 kg/m^3

Tabelle:https://med.scio.pw/eab8/22533
kathrin123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2019, 09:41   #8   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.725
AW: Ethanolmischung

dAS DÜRFTE AUF JEDEN Fall falsch sein.

Wie kommst Du denn auf dies Zahlen:
Zitat:
Zitat von kathrin123 Beitrag anzeigen
m1= 948,05 g
m2= 232,344 g
m3= 395,2642 g
Waren Die gegeben? hast Du da was berechnet? Was?
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.11.2019, 14:54   #9   Druckbare Version zeigen
kathrin123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 153
AW: Ethanolmischung

Zitat:
Zitat von Cyrion Beitrag anzeigen
dAS DÜRFTE AUF JEDEN Fall falsch sein.

Wie kommst Du denn auf dies Zahlen:

Waren Die gegeben? hast Du da was berechnet? Was?

Ich habe folgendes gegeben:

1 L eines 40,0 % V/V Ethanol wird hergestellt.
Vorhanden: 240 ml Ethanol 25,0 % V/V und 460 ml Ethanol 80,0% V/V(diese sind vollständig aufzubrauchen). (m/m und Dichten -> Ethanoltabelle)

Die Masse habe ich mit der Formel :
m= Volumen*Dichte berechnet.

m1= 1000 ml*0,94805 g/ml = 948,05 g
m2= 240 ml*0,96810 g/ml = 232,344 g
m3= 460 ml*0,85927 g/ml = 395,2642 ml
kathrin123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 15:37   #10   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.725
AW: Ethanolmischung

Was ist m1, m2 und m3?

Ich nehme mal an, dass die Rechnung richtig ist. Der Weg ist null beschrieben: Du hast die eingeführten Größen nicht bestimmt. Man weiß nicht/kaum, woher welche Informationen kommen.

Wie soll man das nachvollziehen?

Es ist ein wichtiger Bestandteil einer Ausbildung, dass Du auch lernst, verständlich und nachvollziehbar zu schreiben (oder reden).
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ethanolmischung kathrin123 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 13.11.2019 20:18
Ethanolmischung Disciple Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 20.04.2014 20:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:24 Uhr.



Anzeige