Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Basic Inorganic Chemistry
F.A. Cotton, P. Gaus, G. Wilkinson
120.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.03.2010, 18:21   #1   Druckbare Version zeigen
ibwm  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Lösungen für Klausurübung

hallo zusammen,

schreibe morgen Mathe Klausur und mir fehlen manche Lösungen für Übungsaufgaben:

Masslösung, Titer

a) es sind 5,00Liter Salzsäure-Masslösung, c(HCI) = ner 0,1 mol/L, aus einer konzentrierten Salzsäure, w(HCI) = 38,32% herzustellen. Welches Volumen der konz. Salzsäure ist abzumessen.
b) Zur Titerbestimmung der Salzsäure-Masslösung soll so viel wasserfreies Natriumcarbonat abgewogen werden, dass der Verbrauch bei der Titration der Salzsäure ca. 25mL beträgt.
Berechnen Sie die ungefähre Masse der einzuwiegenden Natriumcarbonat.

Neutralisationstitration

aus 500mL calciumsulfathaltigem Brunnenwasser werden die Calciumionen durch Zugabe von Sodalösung quantitativ gefällt. Anschliessend wird der gewaschene Niederschlag in 25,0 mL Salzsäure , c(HCI)= 0,1mol/L (t=1,153) gelöst.
Zur Rücktitration der überschüssigen Säure werden 8,80 mL Natronlauge, c(NaOH) = 0,1 mol/L (t=0,9840) verbraucht. Berechnen Sie die Massekonzentration ß (CaSO4) des Brunnenwassers.


für lösungen bin ich euch sehr dankbar!
ibwm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2010, 18:38   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.534
AW: Lösungen für Klausurübung

Zitat:
a) es sind 5,00Liter Salzsäure-Masslösung, c(HCI) = ner 0,1 mol/L, aus einer konzentrierten Salzsäure, w(HCI) = 38,32% herzustellen. Welches Volumen der konz. Salzsäure ist abzumessen.
Gibt es eine Dichte der konz. HCl?

Zitat:
b) Zur Titerbestimmung der Salzsäure-Masslösung soll so viel wasserfreies Natriumcarbonat abgewogen werden, dass der Verbrauch bei der Titration der Salzsäure ca. 25mL beträgt.
Berechnen Sie die ungefähre Masse der einzuwiegenden Natriumcarbonat.
Na2CO3 + 2 HCl -> Na+ + Cl- + H20 + CO2

25mL der Salzsäure enthalten 0,1mol/L*0,025L = 0,0025mol.Man benötigt nach Reaktionsgleichung 1/2mal sowiel Natriumcarbonat, 0,00125mol*106g/mol = 132,5mg (hier ggf. mit genaueren MW rechnen).

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2010, 18:45   #3   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.534
AW: Lösungen für Klausurübung

Zitat:
aus 500mL calciumsulfathaltigem Brunnenwasser werden die Calciumionen durch Zugabe von Sodalösung quantitativ gefällt. Anschliessend wird der gewaschene Niederschlag in 25,0 mL Salzsäure , c(HCI)= 0,1mol/L (t=1,153) gelöst.
Zur Rücktitration der überschüssigen Säure werden 8,80 mL Natronlauge, c(NaOH) = 0,1 mol/L (t=0,9840) verbraucht. Berechnen Sie die Massekonzentration ß (CaSO4) des Brunnenwassers
0,025L*0,1mol/L*1,153 = 0,00288mol (Eingesetze Menge HCl)
0,0088L*0,1mol/L*0,9840 = 0,000866mol (Verbrauchte Menge NaOH)

Die Differenz wurde vorher verbraucht, also 0,00202mol.

Reaktionsgleichung CaCO3 + 2 HCl -> Ca2+ + 2 Cl- + H2O + CO2

Stöchiometrischer Faktor aus der Gleichung 1/2, also entspricht dies 0,001mol CaSO4 ~ 136mg. Und 272mg/1000g schätze ich mal (Dichte Wasser = 1)

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2010, 18:53   #4   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.534
AW: Lösungen für Klausurübung

Dichte HCl = 1,190g/mL.

1L = 1190g. Davon 38,32% = 456g = 12,5mol/L. Mit Dreisatz auf 0,1mol/L verdünnen.

Ich rechne hier immer nur mit auf ganze Zahlen gerundeten Molgewicht.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2010, 19:14   #5   Druckbare Version zeigen
ibwm  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Lösungen für Klausurübung

[QUOTE=jag;2684694142]Gibt es eine Dichte der konz. HCl?


Nein, gibt keine Dichte.. danke für b) hab ich verstanden
ibwm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
masslösung, neutralisationstitration, titer

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lösungen für Kalibriergerade Tezkatlipoka Allgemeine Chemie 2 17.02.2012 11:28
Lösungen für Fermentation chemos Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 16.05.2009 15:39
Warum gelten für konzentrierte Lösungen andere Gesetze als für verdünnte Lösungen? Tim90 Physikalische Chemie 3 09.07.2008 23:52
Stöchiometrie (Klausurübung) kromy81 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 04.01.2007 17:55
dH für wässrige Lösungen kammerjäger Physikalische Chemie 0 08.01.2005 16:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:00 Uhr.



Anzeige