Organische Chemie
Buchtipp
Organische Chemie
E. Breitmaier, G. Jung
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Organische Chemie

Hinweise

Organische Chemie Fragen und Antworten zur Chemie der Kohlenwasserstoffe. Hier kann alles von funktionellen Gruppen über Reaktionsmechanismen zu Synthesevorschriften, vom Methan zum komplexen Makromolekül diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2017, 01:49   #1   Druckbare Version zeigen
Prof.Dr.Bunsen  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
"kalte" Reaktion von Essigsäure und Ethanol zu Ethansäureethylester?

Wie effektiv ist die "kalte" Umsetzung von Essigsäure + Ethanol ohne die Zuhilfenahme von konz. Schwefelsäure als Katalysator/Wasserbinder?

Schwimmt nach dem simplen Zusammenmischen der beiden Edukte der entstehende Essigäther (Ethansäureethylester) mit der Zeit als See obenauf oder tut sich nichts dergleichen und es stellt sich ein chem. Gleichgewicht in einer endlosen Hin- und Herreaktion ein?

Lässt sich das irgendwie in Ergebnis-Prozenten ausdrücken?

Danke vorab ...
Prof.Dr.Bunsen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.06.2017, 06:46   #2   Druckbare Version zeigen
zyp weiblich 
Mitglied
Beiträge: 444
AW: "kalte" Reaktion von Essigsäure und Ethanol zu Ethansäureethylester?

Wenn die Reaktion das Gleichgewicht erreicht hat, liegen alle Komponenten des Gleichgewichtes in den Konzentrationen vor, die dem Gleichgewicht entsprechen.

Ob Du einen Katalysator einsetzt oder nicht spielt nur auf der Zeitskala zum Erreichen des Gleichgewichts eine Rolle.
zyp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017, 07:25   #3   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.332
AW: "kalte" Reaktion von Essigsäure und Ethanol zu Ethansäureethylester?

Das (Nicht-)Vorhandensein eines Wasserbinders hat natürlich Einfluß auf die Lage des Gleichgeiwchts.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017, 16:44   #4   Druckbare Version zeigen
Prof.Dr.Bunsen  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: "kalte" Reaktion von Essigsäure und Ethanol zu Ethansäureethylester?

Also bildet sich lediglich ein Gemisch aus Wasser, Ethanol, Essigsäure und dem daraus entstandenen Essigäther - in Konzentration X - ohne dass eine sichtbare Abtrennung/aufschwimmender See desselben entsteht?
Prof.Dr.Bunsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017, 06:41   #5   Druckbare Version zeigen
zyp weiblich 
Mitglied
Beiträge: 444
AW: "kalte" Reaktion von Essigsäure und Ethanol zu Ethansäureethylester?

Aus den von dir genennten Stoffen wird sich nie ein "See" bilden, es sei denn das Gemisch besteht zu überwiegenden Teilen aus dem Ester (nicht Äther)

Den See bezeichnet man im Übrigen als Phase
zyp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017, 08:24   #6   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: "kalte" Reaktion von Essigsäure und Ethanol zu Ethansäureethylester?

Ja, die Schwefelsäure hat hier wie beschrieben eine Doppelfunktion. Als Katalysator ändert sie nichts an der Gleichgewichtslage. Erst als Wasserbinder lässt sie nennenswerte Mengen an Ester entstehen. Ich denke nicht, dass man bei Einsatz von HCl konz. anstatt Schwefelsäure konz. viel Ester rauskriegen würde.
Auch beim Mischen von hochkonzentrierter Essigsäure und Ethanol (ist ja auch Einiges an Säure dabei) weiß ich nichts von der Entstehung nennenswerter Estermengen.

Mit ist auch unbekannt, dass hochkonzentrierte GHBA (Gamma-Hydroxybuttersäure) dazu neigt, (auch nicht nach laaaaaanger Zeit) nennenswerte Mengen Ester mit sich selbst zu bilden - obwohl alles Notwendige vorhanden wäre.
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
essigsäure, ester, ethanol, ethansäure, ethansäureethylester

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
pH-Wert berechnen mit "1,5 molare Essigsäure" Fbnt Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 9 25.01.2014 18:39
Volumenprozent an Essigsäure im "Gurkenmeister" (Titration) Poppycock Analytik: Quali. und Quant. Analyse 40 09.02.2010 21:33
"Kalte" gase? Tailz81 Allgemeine Chemie 6 27.01.2010 16:48
"molar"-Angabe, Umrechnen in "Volumenprozent" und "Prozent" ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 25 13.09.2009 20:35
Begriffe "verdünnt", "halbkonzentriert", "konzentriert" hippie Allgemeine Chemie 5 06.12.2003 16:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:54 Uhr.



Anzeige