Physikalische Chemie
Buchtipp
Molekülphysik und Quantenchemie
H. Haken, H.C. Wolf
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2017, 14:06   #1   Druckbare Version zeigen
GalvoTech Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Elektrochemische Potentialmessung

Hallo,

ich möchte eine Potentialmessung an Edelstahl durchführen:
Versuchsaufbau 1
1Molare Eisenchloridlösung in die eine Referenzelekteode(Ag/AgCl/Cl)und ein Edelstahlblech gehalten wird. Zwischen beiden Elektroden wird mit einem Voltmeter die Spannung gemessen.

Versuchsaufbau 2
Potentiostatische Auswertung über die 3 Elektroden Technik
(Bezugselektrode, Versuchselektrode und Arbeitselektrode)

Nun meine Frage:
Ist der OCP (Open circuit potential) mit dem Potential aus Versuch 1 gleich anzusehen oder gibt es da Unterschiede?

Meiner Info nach ist ja der OCP das Potential, welches sich einstellt wenn kein Strom fliest.

Danke schonmal im Vorras
GalvoTech
GalvoTech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 11:47   #2   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.699
AW: Elektrochemische Potentialmessung

Hi GalvoTech,

bei der Potentialmessung mit einem gewöhnlichen Spannungsmesser ("Voltmeter") fließt bereits ein nicht zu vernachlässigender Strom in der Größenordnung von 10...100 µA. Für die stromlose Messung brauchst Du entweder einen speziellen Spannungsmesser mit Messverstärker oder die klassische Kompensationsschaltung mit einem sehr empfindlichen Stromdetektor. Nur so erhältst du das OCP. Die Definition des OCP, die Du genannt hast, ist richtig.
Das gilt auch für Deinen zweiten Versuchsaufbau und da für alle drei Elektroden.
In jedem Fall müssen Deine Edelstahlbleche frisch gescheuert sein, denn die Oxidhaut ändert das Potential. Das ist ja der gewünschte Effekt der Legierung.
Sowie ein Strom durch Deine Edelstahlhalbzelle geflossen ist, macht sich auch die Polarisation dieser Elektrode bemerkbar. Deshalb von vornherein stromlos messen.
Was soll mit Deinen Messergebnissen angefangen werden? Exakte Wissenschaft liefert mitunter praxisferne Erkenntnisse.

Freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.04.2017, 12:02   #3   Druckbare Version zeigen
GalvoTech Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Elektrochemische Potentialmessung

Danke cg,

Ich bin dabei Edelstahl unter verschiedenen Oberflächenbehandlungen zu vergleichen.
Und somit die worst-case Surface bestimmen möchte.

GalvoTech
GalvoTech ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
korrosion, ocp, potential, potentiostat

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrochemische Spannungsreihe K/K+ Ironlord Allgemeine Chemie 0 01.02.2016 22:08
Potentialmessung --sarah-- Allgemeine Chemie 4 22.09.2014 17:56
pH Elektrode, wie funktioniert potentialmessung in Messelektrode rupsta Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 19.02.2010 22:57
Silberelektrode und Potentialmessung ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 01.07.2007 22:21
Potentialmessung. alexxander Allgemeine Chemie 0 15.01.2006 15:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:38 Uhr.



Anzeige