Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Anorganische Chemie
A.F. Holleman, E. Wiberg, N. Wiberg
79,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.02.2017, 02:11   #1   Druckbare Version zeigen
Spekulatius  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 112
Reaktion mit Natronlauge

Hey, ich habe da mal eine kurze Frage. wenn ich 0,06 l Schwefelsäure, c=0,015mol/l reagieren lasse mit 0,05l Natronlauge, c=0,1mol/l, wie kann kann ich dann die Konzentration des entstehenden Na2SO4 rauskriegen? Bitte Schritt für Schritt erklären
Vielen Dank und guts Nächtle
Spekulatius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 08:34   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.245
AW: Reaktion mit Natronlauge

Zitat:
Zitat von Spekulatius Beitrag anzeigen
Hey, ich habe da mal eine kurze Frage. wenn ich 0,06 l Schwefelsäure, c=0,015mol/l reagieren lasse mit 0,05l Natronlauge, c=0,1mol/l, wie kann kann ich dann die Konzentration des entstehenden Na2SO4 rauskriegen? Bitte Schritt für Schritt erklären
Vielen Dank und guts Nächtle
Stoffmengen ausrechnen mit n = c*V, also 9 mmol H2SO4 und 5 mmol NaOH

Reaktionsgleichung aufstellen.

Neutralisation durchführen und schauen was übrig bleibt

Hier ist viel Schwefelsäure im Überschuß, so daß kein Natriumsulfat sondern das Natriumhydrogensulfat entsteht und zwar genau 5 mmol.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 12:34   #3   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.456
AW: Reaktion mit Natronlauge

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Stoffmengen ausrechnen mit n = c*V, also 9 mmol H2SO4 und 5 mmol NaOH
Da die Konzentration der Schwefelsäure um Faktor 10 geringer ist(Kommastelle beachten),liegt Natronlauge im deutlichen Überschuß vor.
Die Stoffmengen n sind für NaOH 5 mmol,für Schwefelsäure jedoch nur 0,9 mmol.
Da man hier von vollständiger Umsetzung ausgehen kann,werden auch 0,9 mmol Natriumsulfat gebildet,die sich auf ein Volumen von ca. 110 ml verteilen.
Umrechnen auf Standardkonzentration mol/l selbst machen.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.02.2017, 13:13   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.245
AW: Reaktion mit Natronlauge

Zitat:
Zitat von Fulvenus Beitrag anzeigen
Da die Konzentration der Schwefelsäure um Faktor 10 geringer ist(Kommastelle beachten),liegt Natronlauge im deutlichen Überschuß vor.
Die Stoffmengen n sind für NaOH 5 mmol,für Schwefelsäure jedoch nur 0,9 mmol.
Da man hier von vollständiger Umsetzung ausgehen kann,werden auch 0,9 mmol Natriumsulfat gebildet,die sich auf ein Volumen von ca. 110 ml verteilen.
Umrechnen auf Standardkonzentration mol/l selbst machen.

Fulvenus!
Ja stimmt Rechenfehler.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist gerade online   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
natronlauge

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktion mit Natronlauge NiFeCrAl Eckstaedt Allgemeine Chemie 7 04.12.2015 14:43
Reaktion von Aluminium mit Natronlauge NilsFrank99 Anorganische Chemie 9 22.02.2015 19:21
Natronlauge Weinsäure Reaktion Capn Cook Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 12.01.2014 13:15
Reaktion von Iod mit Natronlauge Silence Anorganische Chemie 7 28.12.2008 18:12
reaktion von Methansäuremethylester mit natronlauge ehemaliges Mitglied Organische Chemie 3 19.02.2002 22:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:38 Uhr.



Anzeige