Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Handbook of Ion Chromatography
J. Weiß
329.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2019, 20:43   #1   Druckbare Version zeigen
Illuminati33  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
Iodid Mohr'sche Titration

Hallo, ich hab auf Wikipedia gelesen, dass Iodid nicht mit der Mohr'schen Titration bestimmt werden kann, weil die Chromat-Ionen die Iodid-Ionen zu Iod oxidieren würden. Wie geht das, wenn beide Ionen negativ geladen sind? Und wenn 2 Iodid-Ionen ihre 2 Elektronen abgeben, was passiert dann mit den Chromat-Ionen? Denn wenn das stimmen würde, müssten die Chromat-Ionen nach Aufnahme der Elektronen 4-fach negativ geladen sein und solche gibt es meines Wissens nach nicht. Oder passiert was anderes mit den Elektronen?
Illuminati33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 21:09   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.456
AW: Iodid Mohr'sche Titration

Du solltes generell mal Redoxgleichungen mit Chromat aufstellen/recherchieren.
In der Regel wird das Chromat zu Chrom(III) reduziert,es liegt also kein komplexes Oxoanion mehr vor,sondern Chrom(III) als Kationkomplex.
Das Redoxpotential von Chromat hängt übrigens stark vom pH-Wert ab.
Chromat im neutralen Bereich ist ein eher schlechtes Oxidationsmittel.
Gerade zur Mohr-Titration mal hier schauen:
http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=44826 .
Da hat der gute ricinus experimentell die wikipedia-Aussage widerlegt,es darf halt nur nicht sauer sein.
Chromat,bzw. Dichromat ist in stark saurem Bereich ein sehr starkes Oxidationsmittel,welches sogar Chlorid zu Chlor oxidieren kann.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2019, 10:12   #3   Druckbare Version zeigen
Illuminati33  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Iodid Mohr'sche Titration

Zitat:
Zitat von Fulvenus Beitrag anzeigen
Du solltes generell mal Redoxgleichungen mit Chromat aufstellen/recherchieren.
In der Regel wird das Chromat zu Chrom(III) reduziert,es liegt also kein komplexes Oxoanion mehr vor,sondern Chrom(III) als Kationkomplex.
Das Redoxpotential von Chromat hängt übrigens stark vom pH-Wert ab.
Chromat im neutralen Bereich ist ein eher schlechtes Oxidationsmittel.
Gerade zur Mohr-Titration mal hier schauen:
http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=44826 .
Da hat der gute ricinus experimentell die wikipedia-Aussage widerlegt,es darf halt nur nicht sauer sein.
Chromat,bzw. Dichromat ist in stark saurem Bereich ein sehr starkes Oxidationsmittel,welches sogar Chlorid zu Chlor oxidieren kann.

Fulvenus!
Danke für die Antwort Also ist die Reaktionsgleichung: 2 CrO4(2-) + 16 H(+) + 6 I(-) -> 2 Cr(3+) + 8 H2O + 3 I2 richtig? Der pH-Wert müsste bei der Mohr'schen Titration zwischen 6,5 und 10,5 liegen, würde auch da diese Reaktion ablaufen? H(+) -Ionen gibt es doch eigentlich in jedem pH-Bereich.
Illuminati33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2019, 12:14   #4   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.456
AW: Iodid Mohr'sche Titration

Von der Ladungs-/Atombilanz paßt es,aber im sauren liegt das Chromat eher als Dichromat vor.
Natürlich gibt es in jedem pH-Bereich auch Protonen,aber der pH-Wert gibt ja eben an,wie hoch die Konzentration an Protonen ist.
Es reicht also nicht zu sagen,es sind irgendwo Protonen vorhanden,daher wird die reaktion ablaufen.
Selbst wenn es so wäre,würde im vorliegenden Fall ja die Reaktion sehr schnell zum Erliegen kommen,wenn nicht genügend Protoen vorhanden sind,da diese ja verbraucht werden.Es würde somit nur ein sehr kleiner teil an Iodid oxidiert.
Schau dir mal den Zusammenhang bei Redoxpotential,pH-Wert und Nernst-Gleichung an.
Wenn man bei der Titration nach Mohr im neutralen Bereich arbeitet,erfolgt nach ricinus keine Oxidation des Iodid.Es darf aber auch nicht zu baisch sein,da sonst Slberoxid ausfällt.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 11:22   #5   Druckbare Version zeigen
Illuminati33  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Iodid Mohr'sche Titration

Wegen des Problems mit dem pH-Wert, die Reaktion könnte auch so ablaufen unter Berücksichtung 6,5<pH<10,5 :
2 CrO4(2-) + 6 I(-) + 8 H2O -> 2 Cr(3+) + 16 OH(-) + 3 I2
Illuminati33 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.07.2019, 11:47   #6   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.244
AW: Iodid Mohr'sche Titration

Zitat:
2 CrO4(2-) + 6 I(-) + 8 H2O -> 2 Cr(3+) + 16 OH(-) + 3 I2
Da gibt es aber Probleme mit dem Silber, im Alkalischen fällt Silber(hydr)oxid aus.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 17:24   #7   Druckbare Version zeigen
Illuminati33  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Iodid Mohr'sche Titration

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Da gibt es aber Probleme mit dem Silber, im Alkalischen fällt Silber(hydr)oxid aus.
Man kann Säure-Base-Puffer benutzen um den pH-Wert in einen bestimmten Bereich zu halten. Silber(I)-oxid fällt erst bei pH>10,5 aus
Illuminati33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 12:29   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.244
AW: Iodid Mohr'sche Titration

Könnte man, aber meines Wissens werden doch nur Iodid, Chromat gemischt und dann mit Silbernitrat titriert. Welcher Puffer käme denn dazu?
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
chromat, elektronen, iodid, mohr'sche titration, oxidation iodid

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Titration nach MOHR Ryd3n Analytik: Quali. und Quant. Analyse 13 20.01.2012 18:58
Mohr´sche titration Grundlagen Wurzelgeist Allgemeine Chemie 1 14.01.2010 01:23
Caro'sche Säure, H2O2 und die Oxidation von Iodid und Bromid... Paleiko Anorganische Chemie 11 10.01.2008 19:03
Titration von Iodid nach Mohr tina1983 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 01.06.2005 17:11
Hausaufgaben Mohr Titration! Pfiffikus Analytik: Quali. und Quant. Analyse 6 11.05.2005 21:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:23 Uhr.



Anzeige