Biologie & Biochemie
Buchtipp
Kükenthal - Zoologisches Praktikum
V. Storch, U. Welsch
44,50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.07.2019, 14:34   #1   Druckbare Version zeigen
Gelman  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 38
Fluoriszierende Schmincke

Hallo,

ich möchte mir für eine Goa-Party (oder Psytrance, wie man heutzutage sagt) fluoriszierende Schminke/Farbe fürs Gesicht kaufen.

Obskure Anbieter (irgendwelcher China-Mist über Amazon) schließe ich schon mal von vorneherein aus. Andererseits weiß ich aus anderne Bereichen, dass "rennomierte" Anbieter oftmals die gleichen Hersteller im Angebot haben.

Ich versuche jetzt wenigstens eine Heuristik zu entwickeln, wie ich mir damit möglichst wenig schade. Ich denke mal, beachten sollte ich die folgenden Punkte:


- Amazon und billig wirkende Webshops meiden. Webshops nehmen die halbwegs rennomiert wirken, gefunden habe ich bisher z.B. diesen:
https://schwarzlicht.de/ . Habe auch schon mit dem Support telefoniert, dieser meint, dass es grundsätzlich keine dermatologischen Tests für diese Farben gibt. Das passt zu meinen Recherchen, habe keine einzige Farbe gefunden die irgend ein Prüfsiegel oder ähnliches hat. Der Anbieter wusste auch nicht, welcher Inhaltsstoff den fluoriszierenden Effekt hat.

- Vielleicht möglichst von den Schleimhäuten (Augen, Lippen) eher weg halten? (allerdigns wird die Farbe wenn ich scchwitze vielleicht eh verlaufen und in die Augen fließen?).

- Versuchen möglichst eine Farbe zu kaufen die in Deutschland hergestellt wurde (wobei man sich da dummerweise auf die Angaben des Anbieters verlassen muss).

- Vielleicht wenigstens versuchen eine Farbe zu finden wo die Inhaltsstoffe drauf stehen, dass ich ggf. wenigstens selbst googlen kann. Allerdings muss ich mich dann darauf verlassen, dass die Inhaltsstoffe korrekt angegeben sind.

- Die Anforderung vielleicht eher niedrig setzen. Eine Farbe die auch ohne UV-Licht leuchtet wird vielleicht "mächtigere" Chemikalien erfordern, als eine Farbe die nur unter UV-Licht leuchtet.

- Vielleicht sollte ich die Sache auch nicht zu Ernst nehmen, ein- oder zwei Atemzüge an der Bushaltestelle passiv geraucht mögen vielleicht schädlicher sein als ein Abend mit Leuchtpigmenten im Gesicht rumgelaufen.


Vielleicht noch eine Idee:

Die Farbe selbst herstellen, dann weiß ich wenigstens was drinne ist. Im Grunde brauche ich ja nur eine geeignete Trägersubstanz (am besten eine Creme oder Schminke aus dem Fasenachtsbereich) und in die muss ich dann nur noch Leuchtpigmente einrühren. Wobei ich dann halt erstmal einen seriösen Anbieter für Leuchtpigmente benötige. Wir würdet Ihr da vorgehen?

Ich freue mich über jeden ernstgemeinten Hinweis oder Denkanstoß.

Besten Dank und Grüße,
Rufus.
Gelman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 15:01   #2   Druckbare Version zeigen
zarathustra  
Moderator
Beiträge: 11.681
AW: Fluoriszierende Schmincke

Versaut es dir nicht jetzt schon die Party, wenn du dir dazu soooooo viele Gedanken machen musst?

Zitat:
Zitat von Gelman Beitrag anzeigen
- Vielleicht sollte ich die Sache auch nicht zu Ernst nehmen, ein- oder zwei Atemzüge an der Bushaltestelle passiv geraucht mögen vielleicht schädlicher sein als ein Abend mit Leuchtpigmenten im Gesicht rumgelaufen.
Das scheint mir hier die einzig sinnvolle Entscheidung zu sein.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 16:19   #3   Druckbare Version zeigen
Rumpanscher Männlich
Mitglied
Beiträge: 390
AW: Fluoriszierende Schmincke

Die Frage ist immer wie oft du das anwenden willst. 1-2 mal im Jahr oder wöchentlich.

Grundsätzlich ist die Frage zu stellen ob es sich bei der Farbgebenden Substanz um einen Farbstoff oder ein Farbpigment handelt.

Stoffe sind im Trägermedium gelöst und werden dementsprechend vom Körper viel besser aufgenommen, sprich toxikologisch kritischer.

Pigmente sind im Medium dispergiert/homogenisiert und oftmals nur sehr schwer bis gar nicht in Lösung zu bekommen. Das heißt wenn sie vom Körper aufgenommen werden, werden sie IN DER REGEL (Ausnahmen wie eingelagert, was wieder nicht so gesund ist, sind natürlich immer möglich und müssen recherchiert werden) einfach wieder ausgeschieden.
__________________
Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig.
Mark Twain
Rumpanscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 21:05   #4   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.560
AW: Fluoriszierende Schmincke

"Wobei ich dann halt erstmal einen seriösen Anbieter für Leuchtpigmente benötige."
Genau - wieviel Tonnen brauchst Du?
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 21:09   #5   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.652
AW: Fluoriszierende Schmincke

Einfach mal die Schminkexperten im nächsten Theater befragen.
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2019, 13:30   #6   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.215
AW: Fluoriszierende Schmincke

Wie viele Wochen hast du denn noch bis zur Veranstaltung? Wenn du geeignete Materialien gefunden hast, dürfte noch einige Zeit vergehen, bis du eine gute Mischung gefunden hast.
Nur weil etwas in Deutschland hergestellt wurde, bedeutet das leider nicht, dass es unbedenklich ist. Darauf würde ich mich nicht verlassen.
Ich würde mich da an käufliche Fertigprodukte von seriös wirkenden Anbietern halten - denn selbst für eigene Mischungen wird sich die Unbedenklichkeit nicht abschließend klären lassen.

Eine durchzechte Nacht, lange anhaltender Stress, Passivrauchen oder miese Ernährung dürften ebenfalls gesundheitsschädlich sein. Fallen da Schminkfarben wirklich noch ins Gewicht? Ich glaube nicht.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 12:25   #7   Druckbare Version zeigen
Donald  
Mitglied
Beiträge: 12
AW: Fluoriszierende Schmincke

Als Information hilft dir vielleicht das weiter:
https://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtpigment
insbesondere der Abschnitt Inhaltsstoffe.


Was seriöse Pigmente aud Deutschland betrifft würde ich mich an die Firmen Kremer (https://www.kremer-pigmente.com/de) oder Schmincke (https://www.schmincke.de/) wenden. Die diese Firmen die Pigmente auch selber herstellen, sollten sie zumindest die Inhaltsstoffe kennen.
Donald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 12:45   #8   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.369
AW: Fluoriszierende Schmincke

Zitat:
Zitat von Donald Beitrag anzeigen
oder Schmincke (https://www.schmincke.de/) wenden.
Witzig,daß die Farben/Pigmente herstellen,aber keine Schminke.
Ansonsten wären für diese Farbschlachten weitere Gefahren wie Feinstaub und Staubexplosionen zu nennen:https://www.umweltbundesamt.de/themen/gesundheit/umwelteinfluesse-auf-den-menschen/holi-festivals-color-runs ,https://www.aerztezeitung.de/panorama/article/932377/holi-fest-trend-bunt-gefaehrlich.html .

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 03:12   #9   Druckbare Version zeigen
Gelman  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 38
AW: Fluoriszierende Schmincke

Zitat:
Zitat von zarathustra Beitrag anzeigen
Versaut es dir nicht jetzt schon die Party, wenn du dir dazu soooooo viele Gedanken machen musst?

Das scheint mir hier die einzig sinnvolle Entscheidung zu sein.



Hallo, hier ist der TE. Nein, ganz im Gegenteil: Ich kann die Party dann so richtig genießen, da ich keine Bedenken haben muss, dass in dem Moment schädliche Substanzen in meinen Körper gelangen!
Gelman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 03:15   #10   Druckbare Version zeigen
Gelman  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 38
AW: Fluoriszierende Schmincke

Zitat:
Zitat von Rumpanscher Beitrag anzeigen
Die Frage ist immer wie oft du das anwenden willst. 1-2 mal im Jahr oder wöchentlich.

Grundsätzlich ist die Frage zu stellen ob es sich bei der Farbgebenden Substanz um einen Farbstoff oder ein Farbpigment handelt.

Stoffe sind im Trägermedium gelöst und werden dementsprechend vom Körper viel besser aufgenommen, sprich toxikologisch kritischer.

Pigmente sind im Medium dispergiert/homogenisiert und oftmals nur sehr schwer bis gar nicht in Lösung zu bekommen. Das heißt wenn sie vom Körper aufgenommen werden, werden sie IN DER REGEL (Ausnahmen wie eingelagert, was wieder nicht so gesund ist, sind natürlich immer möglich und müssen recherchiert werden) einfach wieder ausgeschieden.

Danke, dass sind sehr gute Hinweise. Also sind wohl Pigmente die bessere Wahl. Dummerweise steht auf den käuflichen Produkten nicht drauf, ob es Farbstoffe oder Pigmente sind. Wohl eher FArbstoffe, da Pigmente sicher teuerer sind?


Leuchtpigmente kann man bei Amazon kaufen (hoffen wir mal, dass diese sauber und frei von Schadstoffen sind). Hier gerade noch einen interessanten Anbieter von Leuchtpigmenten gefunden:


https://lumentics.de/leuchtpulver-pigmente/



Demnach brauche ich, wenn ich die Leuchtpigmente habe, nur noch eine Trägersubstanz, die ich auf die Haut auftragen kann und vorher die Pigmente in die Trägersubstanz einrühre? Was meint Ihr, könnte eine geeignete Trägersubstanz sein? Vielleicht irgendein Haargel oder etwas, das man in der Drogerie kaufen kann?


Besten Dank und Grüße,
Gelman
Gelman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 03:19   #11   Druckbare Version zeigen
Gelman  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 38
AW: Fluoriszierende Schmincke

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Wie viele Wochen hast du denn noch bis zur Veranstaltung? Wenn du geeignete Materialien gefunden hast, dürfte noch einige Zeit vergehen, bis du eine gute Mischung gefunden hast.

Die Veranstaltung ist mehrmals jährlich, das nächste Mal Anfang im Oktober.



Zitat:
Nur weil etwas in Deutschland hergestellt wurde, bedeutet das leider nicht, dass es unbedenklich ist. Darauf würde ich mich nicht verlassen.
Mag sein, aber ich habe mit China-Müll auf Amazon bislang nur schlechte Erfahrungen gemacht, egal welche Produktkategorie. Hergestellt in China und angeboten auf Amazon ist meiner Erfahrung nach ein Garant dafür, dass ich die Ware direkt nach Erhalt in die Mülltone kloppen kann (schon mehrmals erlebt).
Gelman ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.08.2019, 03:25   #12   Druckbare Version zeigen
Gelman  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 38
AW: Fluoriszierende Schmincke

Zitat:
Zitat von Donald Beitrag anzeigen
Als Information hilft dir vielleicht das weiter:
https://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtpigment
insbesondere der Abschnitt Inhaltsstoffe.

Danke, aber ich kann den Abschnitt nicht richtig deuten, da ich kein Chemiker bin. Erklärt ihn mir jemand? Sind die dort angegebenen Stoffe gefährlich?


Zitat:
Was seriöse Pigmente aud Deutschland betrifft würde ich mich an die Firmen Kremer (https://www.kremer-pigmente.com/de) oder Schmincke (https://www.schmincke.de/) wenden. Die diese Firmen die Pigmente auch selber herstellen, sollten sie zumindest die Inhaltsstoffe kennen.
Danke für Kremer, die kannte ich noch nicht. Die Leuchtpigmente dort sind auch viel preisgünstiger als bei Amazon und die Seite sieht seriös an. Ich ziehe Kremer als Bezugsquelle eng in Betracht. Schmincke bietet, soviel ich weiß, keine Leuchtpigmente an, habe bei Schmincke jetzt auch nichts auf die Schnelle gefunden.
Gelman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 19:36   #13   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.560
AW: Fluoriszierende Schmincke

Kremer kann ich nur empfehlen. Da kaufe ich Mineralpigmente für fungizide Kalkfarbenanstriche.


Fluoreszierende Pigmente wird Kremer aber kaum selber hersatellen.
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:03 Uhr.



Anzeige