Lebensmittel- & Haushaltschemie
Buchtipp
Vorratsschädlinge und Hausungeziefer
H. Weidner, U. Sellenschlo
61.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Lebensmittel- & Haushaltschemie

Hinweise

Lebensmittel- & Haushaltschemie Zur Lebensmittel- und Haushaltschemie gehören die Herstellung, die Funktion sowie die Ermittlung und Überwachung (un)erwünschter Bestandteile von Lebensmitteln, Kosmetika, Reinigern usw.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2009, 15:08   #1   Druckbare Version zeigen
Langhaar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

Hallo erstmal ,
ich bin neu in diesem Forum und bin unter anderem und dem folgenden Grund den ich gleich erklären werde, dem Foum beigetreten.
Also,ich hab vor ca. 3 Jahren,immer als ich zur Schule ging morgends,an der Tanke auf dem Weg, eine Flasche T400 1,5 L gekauft(Energydrink),wo Aspartam enthalten ist.In den ersten 2 Monaten hab ich davon "nur" so ca. 3 Flaschen in der Woche getrunken,so ca. im 3. Monat wurde dann jeden Werktag eine getrunken
und das ganze dann über ein halbes Jahr.Ich habe in der Zeit auch immer nicht so viel geschlafen,vielleicht auch auf Grund des Energydrinks.Ich habe so zwischen 4 und 7 Stunden geschlafen.
Die wahrscheinliche Folge "davon" wahr dann eine halbseitige leichte Lämung/
gefühlsverlust mit Panik,die dadurch bedingt war und so eine art komisches
gefühl im Gehirn,das war es erst auf der einen Seite,später auf der anderen und dann im ganzen Gehirn. Ich habe bis jetzt ca. 5 Dieser Anfälle in einem
Zeitraum von 3 Jahren gehabt.Ich wahr natürlich auch schon bei der Neurologin.Die meinte es sei eine Nervenübereizung und ich müsste einfach mal mehr schlafen.Sie meinte die Nervenübereizung komme von dem in dem Energydrink enthaltenem Taurin,aber ich bezweifle das,da ich darüber gelesen habe, das es auch so im Körper vorkommt und nicht schädlich ist und sogar gut für Seuglinge. Das ist jetzt auch schon 2 Jahre her und ich habe nach dem Besuch bei der Neurologin,auch wieder viel geschlafen und auch keinen Enerydrink mehr getrunken und keine Cola(also nichts mit Koffein),später allerdings grünen Tee,der mir anscheinend auch nicht so gut bekommt,zumindest nicht mehr. Meine Frage an euch wäre nun,ob ihr mir sagen könntet,welche der enthaltenen Stoffe des Energydrinks,mich wie und in so kurzer Zeit ,wie einem halben Jahr, geschädigt haben könnten ? Hier ist mal die Auflistung der enthaltenen Stoffe: http://www.codecheck.info/getraenke_alkohol/energy_drinks/4260029290615/T400_Energy.pro

Ich war auch vor kurzem beim Arzt,aber der ist zu dem Schluss gekommen das es
ein Nährstoffmangel sein müsste,da er mir Blut abgenommen hatte,ist sich aber nicht ganz sicher gewesen,als ich nachgehackt habe. Auf meinen wunsch hin hat er mir einen MRT Termin in Flensburg gegeben.


Meine vermutung ist es ja,das es das Aspartam ist,da man aber so viel Verschwörungen über das Zeug hört,kann ich keine Klahrheit finden.

Ich habe gehört das ein enthaltener Stoff im Aspartam,die Nerven sozusagen übersteuert/übereizt,dieser Stoff soll auch natürlich im Gehirn vokommen,doch wenn man zu viel davon hat soll er die nerven töten.
Das ist natürlich auch psychisch eine belastung für mich,eben gerade,weil ich nicht weiß wo durch das verursacht wurde.

Bitte helft mir !

Mit freundlichen Grüßen

langhaar
Langhaar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2009, 15:43   #2   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.316
AW: Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

hallo und herzlich willkommen hier

wieso bist du dir so sicher, einen zusammenhang zwischen dem konsum des getränks und deinen ausfallerscheinungen herstellen zu können?

aspartam ist bei weitem nicht so gefährlich wie im netz behauptet und auf der von dir verlinkten seite sind inhaltsstoffe als "finger weg" gekennzeichnet, die eventuell mit gentechnisch veränderten organismen hergestellt wurden, aber nachweislich harmlos, wenn nicht sogar gesundheitsfördernd sind.

es könnte ja genausogut sein, daß du in dieser zeit in einem raum geschlafen hast, in dem holzschutzmittel ausgasen oder ähnliches. verstehst du, was ich meine?

liebe grüsse
jan

ps: mir fällt noch was ein:
aspartam ist ein reinstoff, von daher sind dort keine anderen stoffe "enthalten". es wird teilweise verstoffwechselt zu substanzen, die in den eingenommenen tagesdosen auch harmlos sind.

es ist nicht ratsam, daß du dir praktisch selbst die schuld für deine neurologischen probleme gibst so nach dem motto "ich hab mich vergiftet".

sonst werden aus den neurologischen problemchen ganz schnell psychische
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2009, 23:43   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

Hallo Langhaar,

Süssstoffe sind sicher nicht besonders gesund, doch in den Mengen, wie du sie über einen recht kurzen Zeitraum zu Dir genommen hast, können sie meiner Meinung nach nicht solche Symptome verursachen.

auch meine Meinung ist, dass du dringend nach anderen Ursachen für Deine Symptome suchen solltest.

Vor allem sollte man nach einer differenzierten, detaillierten Diagnose suchen!

Das ist das Allerwichtigste.Daran solltest du arbeiten.
Erst danach kommt die Ursachenforschung! Alles der Reihe nach.

Alles Gute
jeremy
  Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2009, 01:34   #4   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.351
AW: Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

Du sprichst von "5 Anfällen"; demnach traten alle Symptome "nur" für eine Weile auf und sind dann wieder vollständig verschwunden?
Hast du derzeit Symptome und wie lang hielten die Symptome denn immer an?

Bist du zum Neurologen und hast nur von deinen Symptomen erzählt oder hast du ihm gleich die Lösung für das Problem, nämlich Aspartam aus dem EnergyDrink, in den Mund gelegt?
Wenn man gleich mit eigenen Lösungen ankommt, tendieren einige Ärzte dazu nicht mehr das ganze Bild zu betrachten.
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2009, 02:16   #5   Druckbare Version zeigen
rswg Männlich
Mitglied
Beiträge: 297
AW: Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

Kannst du einen Nährstoffmangel ausschließen? Wenn du dich abgesehen von 1,5 L Energydrink pro Tag nur von Pommes und Currywurst ernährt hast, kommt ein Nährstoffmangel vielleicht wirklich in Frage. Eine extreme Ernährung über einen Zeitraum von 6 Monaten (kein kurzer Zeitraum) kann durchaus Folgen haben.
Dass Aspartam die Ursache ist, halte ich für unwahrscheinlich, das ist einer der bestuntersuchtesten Lebensmittelzusatzstoffe...und er ist noch erlaubt, weil er harmlos ist, wenn er in vernünftigen Mengen verzehrt wird (ich glaube irgendwie mich an einen recommended daily intake < 30 L Cola Light zu erinnern).

Wie auch immer, Phenylketonurie ist eine Krankheit, mit der man Aspartam meiden sollte. Das liegt daran, dass Aspartam bereits im Verdauungstrakt zu den Aminosäuren Phenylalanin, Asparaginsäure und Methanol zerlegt wird. Phenylalanin ist dabei der kritische Bestandteil. Die Krankheit wird jedoch vererbt, von einer erworbenen Phenylketonurie ist mir nichts bekannt.

Ich hoffe du kannst die Ursache finden, ich kann deinen psychischen Stress gut verstehen.
Beste Grüße
rswg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.07.2009, 15:13   #6   Druckbare Version zeigen
Langhaar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

Zitat:
Zitat von MartinaKT Beitrag anzeigen
Du sprichst von "5 Anfällen"; demnach traten alle Symptome "nur" für eine Weile auf und sind dann wieder vollständig verschwunden?
Hast du derzeit Symptome und wie lang hielten die Symptome denn immer an?

Bist du zum Neurologen und hast nur von deinen Symptomen erzählt oder hast du ihm gleich die Lösung für das Problem, nämlich Aspartam aus dem EnergyDrink, in den Mund gelegt?
Wenn man gleich mit eigenen Lösungen ankommt, tendieren einige Ärzte dazu nicht mehr das ganze Bild zu betrachten.

Ich glaube die Symptome sind nie ganz vollständig verschwunden.Sie wurden nur nach ner Zeit immer besser,bis wieder der nächste Anfall kam.Und dann halt wieder erstmal viel ruhe und keine Überanstrengung,so fühlt man sich dann zumindest,also man fühlt so viel Anstrengung verträgt mein Köper jetzt nicht .
Und was die Neurologin angeht,habe ich gesagt,das ich immer wenig geschlafen habe und viel Energydrinks und Kaffe getrunken habe.Ich war vorher ja schon ins Krankenhaus eingeliefert worden,also beim ersten Anfall,weil die Symptome auch ähnlich wie bei einem Schlaganfall sind,aber es war ja zum glück keiner.
Und die habe ihr natürlich auch schon einen Arztbrief geschickt,die meinten es sei irgend ein spezieller Nerv übereizt,aber die lagen damit wohl irgendwie falsch,da die Neurologin meinte das das unmöglich der Nerv sein kann, bei den Symptomen.
Nun,die Neurologin hatte mich dann,aber auch noch mal auf Schlaganfall untersucht und nix gefunden und dann meinte sie das es eine Nervenübereizung sei, wahrscheinlich durch das Taurin und das sie das schon öfters gehabt hätten.Ich sollte außerdem erstmal ne Zeit lang, vor Zehn ins Bett gehn.
Langhaar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2009, 15:15   #7   Druckbare Version zeigen
Langhaar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

An jeremy13:
Hast du vieleicht n paar Vorschläge/Anzätze für die Symptomursachen ?
Langhaar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2009, 15:19   #8   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.351
AW: Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

Wurde das MRT schon gemacht? Auch ohne jeglichen Befund?
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2009, 15:22   #9   Druckbare Version zeigen
Langhaar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

Zitat:
Zitat von rswg Beitrag anzeigen
Kannst du einen Nährstoffmangel ausschließen? Wenn du dich abgesehen von 1,5 L Energydrink pro Tag nur von Pommes und Currywurst ernährt hast, kommt ein Nährstoffmangel vielleicht wirklich in Frage. Eine extreme Ernährung über einen Zeitraum von 6 Monaten (kein kurzer Zeitraum) kann durchaus Folgen haben.
Dass Aspartam die Ursache ist, halte ich für unwahrscheinlich, das ist einer der bestuntersuchtesten Lebensmittelzusatzstoffe...und er ist noch erlaubt, weil er harmlos ist, wenn er in vernünftigen Mengen verzehrt wird (ich glaube irgendwie mich an einen recommended daily intake < 30 L Cola Light zu erinnern).

Wie auch immer, Phenylketonurie ist eine Krankheit, mit der man Aspartam meiden sollte. Das liegt daran, dass Aspartam bereits im Verdauungstrakt zu den Aminosäuren Phenylalanin, Asparaginsäure und Methanol zerlegt wird. Phenylalanin ist dabei der kritische Bestandteil. Die Krankheit wird jedoch vererbt, von einer erworbenen Phenylketonurie ist mir nichts bekannt.

Ich hoffe du kannst die Ursache finden, ich kann deinen psychischen Stress gut verstehen.
Beste Grüße
Also ein Nährstoffmangel war es denke ich nicht,da ich mich zu dem Zeitpunkt nicht nur von Fast Food ernährt habe,genauer gesagt kein Fast Food,außer Pizza.(außer du meinst mit Fast Food auch Fertiggemüse/oder ab und zu Fertiglasagne)
Ich habe mich auch nicht ausschließlich von Pizza ernährt .
Langhaar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2009, 15:27   #10   Druckbare Version zeigen
Langhaar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

Zitat:
Zitat von MartinaKT Beitrag anzeigen
Wurde das MRT schon gemacht? Auch ohne jeglichen Befund?
Ne ich muss da noch anrufen und mir einen Termin geben lassen und bis man bei denen ein Termin kriegt, kann schon mal ein halbes Jahr vergehen.
Langhaar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2009, 21:55   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

Hallo Langhaar,

um nochmal auf meinen Tip zurückzukomme:

ich meinte oben, dass du für meine Begriffe zu viel selbst zu diagnostizieren versuchst. Du kannst keine Ursachen für Symptome suchen, du musst zuerst eine klar definierte Diagnose haben.
Viele verschieden Krankheiten haben haben oft sehr ähnliche Symptome. Deine Symptome sind nicht typisch für eine bestimmte Krankheit. Deshalb muss zuerst eine Diagnose her. Dann kannst du überlegen, was die Beschwerden verursacht haben könnte. Die Ursachen werden durch die Krankheit ebenfalls eingeengt.

Es gibt Stoffwechselkrankheiten, bei denen ganz normale Lebensmittel sehr seltsame Reaktionen auslösen. Andererseits Überempfindlichkeiten gegenüber Stoffen, die eingeatmet oder gegessen werden (Allergien), Elektrosmog oder Autoimunkrankheiten... Nur ein Arzt kann sich in der Vielfalt der Möglichkeiten auskennen und hat die Diagnosemöglichkeiten die nötig sind den Dingen auf den Grund zu gehen.
Lass jemand professionell an die Sache herangehen.
Selbst herumzudocktern bringt dich nicht weiter!
Wichtige Untersuchungen müssen gemacht werden.

Machs gut
jeremy
  Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2009, 21:57   #12   Druckbare Version zeigen
John-Doe252 Männlich
Mitglied
Beiträge: 99
AW: Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

Ich habe darüber schon mit vielen Ärzten geplaudert. Fakt ist, dass, wenn keine Phenylketonurie besteht, der Verzehr von Aspartam völlig unbedenklich ist. Selbst die WHO hat immens hohe Grenzwerte gesetzt - kein Mensch könnte Aspartam in den Mengen verzehren und selbst wenn die Grenze überschritten würde, wären negative Effekte kaum zu erwarten.
John-Doe252 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2009, 22:56   #13   Druckbare Version zeigen
Langhaar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

Danke für eure Antworten.
Ich möchte im Grunde auch keine Selbstdiagnose stellen,sondern nur mit eurer
Hilfe möglice Ursachen klären und das scheint mir in einem Chemieforum am naheliegensten zu sein.Damit ich quasi weiß ,was der Artz vieleicht noch nicht beachtet hat/hatte.
Würde mich über weiter Antworten freuen .
Langhaar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 01:25   #14   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.351
AW: Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

Zitat:
Zitat von Langhaar Beitrag anzeigen
Ne ich muss da noch anrufen und mir einen Termin geben lassen und bis man bei denen ein Termin kriegt, kann schon mal ein halbes Jahr vergehen.
Das MRT kann schon weiteren Aufschluss geben; sowohl für als auch gegen einige Verdächtige. Mach schleunigst einen Termin; die Wartezeit auf den Termin wird nicht kürzer je länger du mit dem Anruf wartest.
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 02:52   #15   Druckbare Version zeigen
Langhaar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Ist Aspartam die Ursache für meine Symptome ?

An MartinaKT:
Ja du hast recht,ich werde mich wieder melden ,wenn ich das MRT gemacht habe.

Mit freundlichen Grüßen
Langhaar
Langhaar ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
aspartam, e-nummern, lebensmittelzusätze

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Malaria und die Symptome Lunaris Medizin & Pharmazie 25 28.03.2010 16:50
Warum ist die RNA anfälliger für Abbaureaktionen als die DNA? Narmora Biologie & Biochemie 2 27.01.2010 23:01
reichen meine noten für die Ausbildung? Jaci Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 14 22.01.2009 17:09
Freies Elektronenpaar als mögliche Ursache für die toxische Wirkung von Blei tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 07.02.2007 09:50
Was ist die freie Reaktionsenthalpie? Meine Antwort richtig? teseos Anorganische Chemie 4 01.04.2006 13:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:25 Uhr.



Anzeige