Physikalische Chemie
Buchtipp
Chemische Thermodynamik
H. Weingärtner
26.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.01.2010, 13:45   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
'Wilde Mischung' destill. trennen...

Möchte einen Naturstoff-Extrakt, der aus(Vol.) ca.40% Petrolether(Kp~55°C), ca.35% Wasser und ca. 20% Aceton sowie <3% Ethanol, neben org.Säuren(vornehmlich Ascorbinsäure) besteht, trennen.

Kennt jemand ein Tool in dem man die Hauptkomponenten tippt und den ungefähren Siedepunkt berechnet bekommt?
Aceton und Wasser trennt sich bei der Destillation bestimmt wunderbar, Wasser/ Petrolether bildet ein Azeotrop ebenso wie Wasser/Ethanol, bzw. Aceton/Petrolether...

Das rötlich gefärbte Gemisch wirkt homogen, denn es sind keine Phasengrenzen erkennbar.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2010, 13:54   #2   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.151
AW: 'Wilde Mischung' destill. trennen...

Hallo,

wenn Du den Siedepunkt nur ungefä#hr berechnen willst, so rechne doch nach DALTON:



pges= Summe (xi*pi)


wobei i der Dampfdruck der Komponenten ist, für den Du zB. die Antoine-Gleichung oder die Clausius Clapeyron Gleichung einsetzen kannst.


Grüße Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2010, 14:04   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: 'Wilde Mischung' destill. trennen...


Diese Mühe für ein quartäres Gemisch will ich mir eben ersparen, denn da habe ich den Kolben schneller und mit genauerem Ergebnis bereits im Heizkorb...
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2010, 14:14   #4   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.151
AW: 'Wilde Mischung' destill. trennen...

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen

Diese Mühe für ein quartäres Gemisch will ich mir eben ersparen, denn da habe ich den Kolben schneller und mit genauerem Ergebnis bereits im Heizkorb...
Hallo,

das ist sehr wahrscheinlich. Als tool für die Berechnung fällt mir spontan nur ChemCad ein - ist für 20000 € zu haben.


Grüße Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.01.2010, 16:19   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: 'Wilde Mischung' destill. trennen...

Günstig!
Danke - habe ich eben für knapp €2.- hinbekommen - exakt Kp.48,6°C bei 980 mbar...

Damit ist schon einmal klar, dass da niemals 35% Wasser in der Mischung sein können und sich somit die ausbleibende Phasentrennung selbst erklärt.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2010, 11:03   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: 'Wilde Mischung' destill. trennen...

Habe gestern am Abend noch ein wenig in 'Atkins PhC' gelesen.

Da der Siedepunkt der Mischung des scheinbaren 'gut' Vierstoffsystems unter den Siedepunkten der Einzelkomponenten der optisch homogenen Mischung liegt und tatsächlich ein Minimumazeotrop bildet, liegt der Schluss nahe, dass hier doch nur ein binäres Gemisch vorliegt?

Dreistoffgemische und höhere Gemische bilden, wenn ich das im Atkins richtig verstanden habe, doch ein Sattelazeotrop, wobei der Siedepunkt zwischen den Siedepunkten der Einzelsubstanzen liegt und nie ein Minimum- oder Maximumazeotrop gebildet werden kann.

Demnach habe ich im Extrakt nur Aceton und Petrolether(Fraktion um KP ~55°C) in Mischung vorliegen.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2010, 20:21   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: 'Wilde Mischung' destill. trennen...

Noch einmal nach vorne...

Auch wenn meine Frage für das Groß hier banal erscheinen mag, freue ich mich sehr - über ein knappes 'richtig', oder ' leider daneben'...

Danke für die Mühe!

Man kann unzählige chemische Fachbücher wälzen, sich ein tolles Schweißgerät kaufen - nur muss man im entscheidenden Moment dann auch schweißen können, oder eben Chemiker sein, um genau dann auch vorzeigbare Ergebnisse präsentieren zu können...
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2010, 21:12   #8   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.547
AW: 'Wilde Mischung' destill. trennen...

Hallo Herbert,

Zitat:
Zitat von hw101
Auch wenn meine Frage für das Groß hier banal erscheinen mag, freue ich mich sehr - über ein knappes 'richtig', oder ' leider daneben'...
ich war neulich drauf und dran zu antworten, habe es dann aber mangels verläßlicher Daten gelassen. OC ist lange her, aber soweit ich mich erinnere, hat eine Mischung aus Wasser, Ethanol und Aceton (LöMi- oder Abfallgemisch) schon keinen scharfen Siedepunkt mehr sondern einen Siedebereich, der bei 50 oder 60 °C anfängt und sich dann auf 78 °C (Sdp. Ethanol) steigert. Eine Trennung der Komponenten ist so nicht möglich. Du hattest ausserdem noch Petrolether drin.
Es gibt zwar auch Literatur zu quaternären Phasen/Mischungen, aber es ist ein Glückstreffer, die Quelle mit der richtigen Mischung aufzutreiben wenn man keinen Zugriff auf kostenpfichtige Datenbanken hat.

Ich habe keine Antwort zu Deiner Frage der destillativen Trennung.

Was man nicht alles beim Zitieren findet:
Zitat:
Zitat von hw101
Man kann unzählige chemische Fachbücher wälzen, sich ein tolles Schweißgerät kaufen - nur muss man im entscheidenden Moment dann auch schweißen können, oder eben Chemiker sein, um genau dann auch vorzeigbare Ergebnisse präsentieren zu können...
Manchmal reicht aus das nicht, dazu gibt es viel zu viele Fachgebiete und -unterbereiche. Thermodynamik ist z.Zt. eh ein (m.E.) eher ungeliebtes Gebiet. Die PC lehrt höchtestens noch binäre Mischungen.

Grüße
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2010, 11:33   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: 'Wilde Mischung' destill. trennen...

Danke für Deine Mühe!

Versuche mich in der Extraktion von Carotinoiden, die sich ohne Chloralkane als LM aus der feuchten Festphase bewegen sollen...
  Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2010, 11:50   #10   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.547
AW: 'Wilde Mischung' destill. trennen...

Hallo,

Nur so ins Blaue gedacht: wenn Du ohne Aceton arbeitest - läßt sich dann nicht vielleicht eine Phasentrennung Wasser<>Petrolether erreichen? Evtl. kannst Du stattdessen mehr Ethanol verwenden.

Grüße
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2010, 11:58   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: 'Wilde Mischung' destill. trennen...

Das eigentlich störende Ethanol findet sich schon in der wässrig. Matrix. Das Aceton (liegt von der Polarität ja zwischen Wasser und Petrolether) soll helfen die Phasentrennung zwischen dem wässrig Extraktionsgut und der Petroletherphase zu überwinden, das Lösevermögen zu erhöhen und zugleich eine niedrige Destillationstemperatur bei Normaldruck zu fahren...

Trocknen kann ich den Matsch nicht, weil dann mit Oxidationen zu rechnen ist.

Mit Chloroform gäbe es ja ein tolle Ausbeute nur bringe ich das ungesunde Zeug nicht mehr rückstandsfrei aus dem Extrakt.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trennen von K, Rb, Cs Sherl Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 01.03.2012 19:38
Zweistoffgemisch trennen Chelsea Organische Chemie 11 17.06.2010 15:24
Trennen Cyrus81 Organische Chemie 2 07.10.2006 10:33
CO2 trennen? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 11 20.02.2005 17:55
HCL trennen? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 22 13.01.2005 14:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:08 Uhr.



Anzeige