Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2013, 22:06   #1   Druckbare Version zeigen
JimBeam8 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 247
Oxidationszahl Zentralatom bestimmen

Gibt es vielleicht irgend eine schlaue Vorgehensweise, resp. einen Trick, wie man hier (siehe Abb.) die Oxidationszahl des Zentralatoms bestimmen kann?

-Zu Abbildung 2: Wofür steht hier das Eta?
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Screen shot 2013-06-11 at 9.53.35 PM.png (9,6 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: png Screen shot 2013-06-11 at 10.05.01 PM.png (12,3 KB, 12x aufgerufen)
JimBeam8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2013, 22:54   #2   Druckbare Version zeigen
PaprikaChips weiblich 
Mitglied
Beiträge: 742
AW: Oxidationszahl Zentralatom bestimmen

Ich würde so vorgehen, dass du dir zunächst einmal die innerste Klammer anschaust:

NH3 ist insgesamt neutral, Stickstoff hat + III, Wasserstoff - I.

F hat die Oxidationszahl - I (da es das Element mit der größten Elektronegativität ist im PSE - Fluor hat immer - I).

Fe kann nur + II oder + III annehmen. Lassen wir das also erst mal offen.

Sauerstoff hat in den meisten Fällen - II, nehmen wir einfach mal - II an.

Um nun auf eine Gesamtladung von 2+ zu kommen müsste der Eisen dort die Oxidationsstufe + III haben (versuchen nachzuvollziehen!). Der "Trick" hierbei besteht einfach indem man es oft genug macht, mithin ein "Gefühl" dafür bekommt welche Elemente welche Oxidationszahlen annehmen. Eventuell die Regeln auf Wikipedia nochmal durchlesen. Und schon passt es.
__________________
Wer über die Quantentheorie nicht entsetzt ist, der hat sie nicht verstanden.

Niels Bohr
PaprikaChips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2013, 23:39   #3   Druckbare Version zeigen
PaprikaChips weiblich 
Mitglied
Beiträge: 742
AW: Oxidationszahl Zentralatom bestimmen

Da mir der griechische Buchstabe Eta in diesem Zusammenhang auch nicht geläufig war habe ich mal etwas recherchiert und bin zu dem Schluss gekommen, dass es sich hierbei um die Wikipedia reference-linkHaptizität handelt:

Zitat:
Unter der Haptizität eines Liganden versteht man in der Koordinationschemie die Anzahl der Ligandatome, die direkt an das Zentralatom eines Komplexes gebunden sind. Die Angabe der Haptizität liefert Informationen über unterschiedliche Bindungszustände eines Liganden, wenn mehrere Atome zur Bindung zur Verfügung stehen.
Liganden, die unterschiedlich viele Atome zur Bindung beisteuern können, sind zum Beispiel ungesättigte organische Moleküle, wie Allyl- (C3H5−), Benzol (C6H6) oder Cyclopentadienylsysteme (C5H5−).
Die Benennung erfolgt durch den Buchstaben ηn (griech. eta), welcher dem Namen des Komplexes vorangestellt wird. Das hochgestellte n gibt die Anzahl der gebundenen Atome an. Man liest ηn als n-hapto (η3 = trihapto, η4 = tetrahapto, η5 = pentahapto, usw.).
__________________
Wer über die Quantentheorie nicht entsetzt ist, der hat sie nicht verstanden.

Niels Bohr
PaprikaChips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 06:59   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.303
AW: Oxidationszahl Zentralatom bestimmen

Zitat:
Zitat von PaprikaChips Beitrag anzeigen
Ich würde so vorgehen, dass du dir zunächst einmal die innerste Klammer anschaust:

NH3 ist insgesamt neutral, Stickstoff hat + III, Wasserstoff - I.

F hat die Oxidationszahl - I (da es das Element mit der größten Elektronegativität ist im PSE - Fluor hat immer - I).

Fe kann nur + II oder + III annehmen. Lassen wir das also erst mal offen.

Sauerstoff hat in den meisten Fällen - II, nehmen wir einfach mal - II an.

Um nun auf eine Gesamtladung von 2+ zu kommen müsste der Eisen dort die Oxidationsstufe + III haben (versuchen nachzuvollziehen!). Der "Trick" hierbei besteht einfach indem man es oft genug macht, mithin ein "Gefühl" dafür bekommt welche Elemente welche Oxidationszahlen annehmen. Eventuell die Regeln auf Wikipedia nochmal durchlesen. Und schon passt es.
Zitat:
NH3 ist insgesamt neutral, Stickstoff hat + III, Wasserstoff - I.
Doch eher umgekehrt Wasserstoff +I und Stickstoff -III oder wie wilsst Du bei Ammonoum NH4+ die Oxidationszahl bestimmen.

Die Bestimmung des Eisenkomplexes stimmt auch nicht.

Es muß gelten + 2(Ion) = -1 (F)+ -2(O) + x(Fe) + 2*0(NH3)

Da kommt dann mal für x(Fe) +5 raus, was für Eisen jedoch sehr selten wäre.

+3 würde stimmen wenn der Komplex ungeladen wäre.

Dann 0(Ion) = -1 (F)+ -2(O) + x(Fe) + 2*0(NH3)
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 12:00   #5   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.539
AW: Oxidationszahl Zentralatom bestimmen

Nachtrag: Die Haptizität eines Liganden ist relevant zur Bestimmung der Valenzelektronenzahl eines Komplexes.Zur Bestimmung der formalen Oxidationsstufe des Zentralmetalls eines Komplexes reicht die Ladung des Liganden,wobei Ladung und Haptizität in gewissem Maße voneinander abhängen.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 12:11   #6   Druckbare Version zeigen
Planck Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.725
AW: Oxidationszahl Zentralatom bestimmen

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Die Bestimmung des Eisenkomplexes stimmt auch nicht.
Doch. Hier wurden von dir eine Klammer und eine indizierte 2 übersehen.

Nachtrag: nicht übersehen, nur falsch zugeordnet.

mfg, Planck
__________________
"Voll Hunger und voll Brot ist unsere Erde, ........Von Schönheit hell entflammt ist diese Erde
voll Leben und voll Tod ist diese Welt. ..............vom Elend ganz verbrannt ist diese Welt,
In Armut und Reichtum grenzenlos. .................doch ihre Zukunft ist herrlich und gross."

>Freundeskreis - Sternstunde/Die Revolution der Bärte<

Weil ich nun auch schon mehrmals davon heimgesucht wurde: Fachfragen bitte nur im Forum! Dazu ist es da und dort wird euch am schnellsten geholfen. PNs sind, wie der Name schon sagt, persönlichen Nachrichten vorbehalten.
Planck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 12:14   #7   Druckbare Version zeigen
Stutterer Männlich
Mitglied
Beiträge: 56
AW: Oxidationszahl Zentralatom bestimmen

Hi Nobby,

hab ne Frage zu deiner Ladungsbilanz / Gleichung:

Siehe Strukturformel: [(FeF(NH3))2O]2+

Deine Gleichung scheint aber nur für [(FeF(NH3))1O]2+ zu stimmen?!

Jedenfalls scheint doch Fe(+III) vorzuliegen. +V macht chemisch gesehen absolut keinen Sinn!
Stutterer ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.06.2013, 12:28   #8   Druckbare Version zeigen
PaprikaChips weiblich 
Mitglied
Beiträge: 742
AW: Oxidationszahl Zentralatom bestimmen

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Doch eher umgekehrt
Natürlich hat Stickstoff -III und Wasserstoff + I. Das war mehr oder weniger ein Tippfehler; der Rest dürfte aber stimmen.

Das Eisen dort eine Oxidationszahl von + V haben soll halte ich für Unfug.
__________________
Wer über die Quantentheorie nicht entsetzt ist, der hat sie nicht verstanden.

Niels Bohr

Geändert von PaprikaChips (12.06.2013 um 12:40 Uhr)
PaprikaChips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 12:32   #9   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.539
AW: Oxidationszahl Zentralatom bestimmen

Neutrale Liganden verändern nicht die formale Ox-Zahl des Eisens.
Zur Berechnung der Ox-Zahl kann man diese vernachlässigen.Es bleibt ein zweikerniger Eisen-Komplex mit einem verbrückenden Sauerstoff.
Somit rechnet man pro Eisen eine negative Ladung vom F,eine negative vom O.
Daraus ergibt sich Fe(+III).

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 12:52   #10   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.303
AW: Oxidationszahl Zentralatom bestimmen

An alle auf meine Antwort. Mea culpa. Natürlich ist Eisen +3, ich habe schlicht die eine Klammer übersehen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 12:56   #11   Druckbare Version zeigen
HerrBiernot  
Mitglied
Beiträge: 920
AW: Oxidationszahl Zentralatom bestimmen

Zitat:
Zitat von Stutterer Beitrag anzeigen
+V macht chemisch gesehen absolut keinen Sinn!
Das würde ich so nicht sagen. Gegenbeispiel: K3FeO4
HerrBiernot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 13:12   #12   Druckbare Version zeigen
Stutterer Männlich
Mitglied
Beiträge: 56
AW: Oxidationszahl Zentralatom bestimmen

Gut, ich ziehe meine Aussage mal vorsichtig zurück!
Stutterer ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
komplexchemie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
oxidationszahl bestimmen jolie Allgemeine Chemie 1 19.06.2010 23:00
Oxidationszahl bestimmen Kipper Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 13.04.2010 17:15
Oxidationszahl bestimmen D.H Allgemeine Chemie 3 12.01.2010 20:00
Oxidationszahl bestimmen cheekybellagirl Allgemeine Chemie 4 19.05.2009 12:58
Oxidationszahl bestimmen Marlene7 Allgemeine Chemie 9 25.05.2008 02:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:47 Uhr.



Anzeige