Anorganische Chemie
Buchtipp
Catalytic Membranes and Membrane Reactors
J.G. Sanchez Marcano, T.T. Tsotsis
119.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2014, 19:32   #1   Druckbare Version zeigen
Zyndell Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 41
Staudinger Explosion

Guten Abend beisammen,

Im Rahmen einer Lehrerfortbildung kam heute eine Diskussion über die Staudinger-Explosion zur Demonstration der Gitterenergie von NaCl auf. Den meisten Teilnehmern war die Reaktion allerdings überhaupt nicht bekannt, sodass ich kurz von der Demonstration in AC I von der Uni berichten konnte. Bei solchen Veranstaltungen werden die exotischeren Versuche auch häufig vorgeführt und so wurde ich damit beauftragt, eben genau den Versuch von Natrium mit Chloroform beim nächsten Termin in 2 Wochen zu zeigen.

Nun ist mir die Gefahr eines solchen Versuchs natürlich völlig bewusst. Die grundlegenden Sicherheitsmaßnahmen sind mir bekannt und können auch am Institut problemlos rekonstruiert werden. Falls jemand von euch allerdings bereits Erfahrungen mit dem Versuch gemacht hat, würde ich mich sehr über zusätzliche Informationen diesbezüglich freuen (zB Mengen von Natrium und Chloroform die verwendet werden, Höhe aus der das Reagenzglas in die Tonne fallen gelassen wird, etc...).

Zum Schluss möchte ich noch betonen, dass ich einiges an Erfahrung im Bereich der experimentellen Schauchemie besitze und der Versuch wird unter sicheren Bedingungen im Rahmen einer Fortbildung demonstriert. Also keine Sorge, das wird kein Sprengversuch in Mamas Keller .

Vielen Dank!
Zyndell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2014, 20:21   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Staudinger Explosion

Zitat:
Zitat von Zyndell Beitrag anzeigen
Bei solchen Veranstaltungen werden die exotischeren Versuche auch häufig vorgeführt und so wurde ich damit beauftragt, eben genau den Versuch von Natrium mit Chloroform beim nächsten Termin in 2 Wochen zu zeigen.
Chloroform ist energetisch ungünstiger. Staudinger nahm Tetrachlorkohlenstoff und Natrium und einen Druckbehälter. Nicht kleckern, klotzen und tonnenwerfen. Der Versuch ist dichromatfrei, was für eine Lehrerkarriere wichtig ist. Plagiate von Äußerungen wie „der Knall war bis Paris zu hören“ sollten politisch korrekt auf andere evtl. östlichere Orte „umgerubelt“ werden. Ansonsten gutes Gelingen.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2014, 20:40   #3   Druckbare Version zeigen
Zyndell Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 41
AW: Staudinger Explosion

Ja, Staudinger nahm tatsächlich CCl4, weil er versuchte auf die Art im Druckbehälter Diamanten herzustellen. Mit dem Druckbehälter ist das allerdings nochmal um einiges gefährlicher und unberechenbarer, und CCl4 ist wegen der Giftigkeit auch nicht gerade unbedenklich. Ich bin mir relativ sicher, dass der Versuch an der Uni entweder mit Dichlormethan oder Chloroform durchgeführt wird, da diese bei der Reaktion auf jeden Fall im Raum verteilt werden. Außerdem rummst es auch damit schon gehörig, man braucht's ja nicht zu übertreiben...
Zyndell ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
chloroform, natrium, staudinger

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Staudinger Chemibio Organische Chemie 2 13.10.2012 13:07
Staudinger-Nachweis kammerjäger Organische Chemie 3 05.12.2008 15:42
Staudinger Knall ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 28.08.2007 19:38
Aza-Ylid: Wittig oder Staudinger-Ligation? Slackenerny Organische Chemie 0 10.04.2006 09:46
Explosion bnsndn Allgemeine Chemie 18 26.04.2005 18:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:32 Uhr.



Anzeige