Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Encyclopedia of the Elements
P. Enghag
269.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2017, 05:04   #1   Druckbare Version zeigen
IchhabFragen Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
Löslichkeitsprodukt Bleiphosphat

Die Löslichkeit von Bleiphosphat Pb3(PO4)2 in reinem Wasser beträgt 6,15*10-7g/L. Wie groß ist das Löslichkeitsprodukt?

n=m/M = 7.57*10-10


Pb3(PO4)2 <==> 3 Pb2+ + 2 PO42-

KL = c(
Pb2+)3 * c(PO42-)2


c(Pb2+) = c(PO42-)

KL =(7.57*10-10 mol/l)5 = 2.48-46mol5/l5

Raus kommen soll ja aber
2,7·10-44mol5/l5

Was habe ich vergessen?
IchhabFragen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 13:50   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.496
AW: Löslichkeitsprodukt Bleiphosphat

Zitat:
Zitat von IchhabFragen Beitrag anzeigen
Pb3(PO4)2 <==> 3 Pb2+ + 2 PO42-

c(Pb2+) = c(PO42-)
Die Blei- und Phosphatkonzentration ist laut Reaktionsgleichung nicht gleich! Das muss auch in der Rechnung beachtet werden. Siehe für den Fall AB2-Salz: Chemgapedia.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.02.2017, 16:26   #3   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.280
AW: Löslichkeitsprodukt Bleiphosphat

in ergaenzung:

... und ansonsten gehoert die aufgabe auffn schrott, weil das phosphat naemlich unter diesen bedingungen nicht einmal im ansatz naeherungsweise stabil ist, sondern dir instant gem. PO43- + H2O {\to} HPO42- + OH- {\to} (mit weiterem wasser) H2PO4- / HPO4- - puffer (plus weiteres hydroxid) sich verabschiedet.

das schlaegt dir dann auf die Lp-relevante rest-phosphatkonzentration gewaltig durch (die ja zudem noch zur dritten potenz erhoben ist) , sodass du im ergebnis - if memory serves - um den faktor ca. 107 (sic!) gegen die realitaet daneben liegst

{\to} diese - leider immer noch durch die aufgabensammlungen merkbefreit-arbeitsunlustiger leerkoreper geisternde - aufgabe ist eines der groebsten beispiele dafuer, dass der dozent offensichtlich selbst kaum verstanden hat, was er da vorgeblich lehrt

... zudem es auch didaktisch voellig gleichwertige "korrekte" aufgabenstellungen wie sand am meer gibt


leicht verbittert

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 10:45   #4   Druckbare Version zeigen
Damar  
Mitglied
Beiträge: 19
AW: Löslichkeitsprodukt Bleiphosphat

Ich habe das selbe Problem und der angegebene Link oben bringt mich auch nicht weiter, da die Löslichkeit dort gar nicht erwähnt wird.
Dass man die Konzentrationen potenzieren muss, darauf bin ich selbst gekommen.

Also wäre L(Pb3(PO4)2) = c^3(Pb) = c^2(PO4).
Mit L = 6.15*10^-7 g/l folgt dann für c(Pb) = 8.5*10^-3 und c(PO4) = 7.84*10^-4.
Aber die Einheit von L ist doch g/L. Dann würde meine Rechnung ja wegen den Einheiten keinen Sinn machen
Wo ist denn mein Denkfehler?

Vielen Dank im Vorraus.
Damar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 15:45   #5   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.303
AW: Löslichkeitsprodukt Bleiphosphat

Du verwechselst Löslichkeit mit Löslichkeitsprodukt.

Löslichkeit Einheit g/l

Löslichkeitsprodukt Einheit abhängig vom Salztyp AB [mol2/l2], A2B [mol3/l3], A2B3 [mol5/l5] usw.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis

Geändert von Nobby (04.11.2017 um 15:59 Uhr)
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 15:53   #6   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.280
AW: Löslichkeitsprodukt Bleiphosphat

Zitat:
Wo ist denn mein Denkfehler?
dein denkfehler liegt hier:
Zitat:
Mit L = 6.15*10^-7 g/l folgt dann für c(Pb) = 8.5*10^-3 und c(PO4) = 7.84*10^-4.
indem du eben die konzentrationen hier als dimensionsfreie scalare ausweist.

sind sie aber nicht: in der chemie sind konzentrationen stets dimensionsbehaftet ( i.a. "mol/L")

... und dann ergibt sich fuer die dimension von KL nach einpflegen in den zugehoerigen term eben (mol/L)² * (mol/L)³ entsprechend M5 {\to} alles ist schoen

.. bis auf eben die von mir oben ja schon beklagte tatsache, dass man bei phosphat so nicht vorgehen kann und , wenn man dies ignoriert, lediglich allerfeinsten datenmuell, jedoch eben keine belastbaren thermodynamischen werte erhaelt:


{\ \ \ \ \ \ n ( phosphat \ , \ feststoff) \ \ \neq \ \ n ( phosphat \ , \ loesung)}

... und zwar ziemlich grob, und das dann auch noch zur dritten potenz erhoben: so simpel ist das



gruss

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 15:56   #7   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.280
AW: Löslichkeitsprodukt Bleiphosphat

verbesserungsvorschlag:
Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
(...)
Löslichkeitsprodukt Einheit abhängig vom Salztyp AB [g2/l2], A2B [g3/l3], A2B3 [g5/l5] usw.
die uebliche einheit des KL ist (mol/L)x , nicht (g/L)x


gruss

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 15:59   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.303
AW: Löslichkeitsprodukt Bleiphosphat

Hab es geändert.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
löslichkeit, löslichkeitsproduk

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Löslichkeitsprodukt ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 18 23.08.2012 15:29
Löslichkeitsprodukt gottmarkus Allgemeine Chemie 5 26.03.2012 08:53
Löslichkeitsprodukt sunshine0012 Anorganische Chemie 8 21.03.2012 20:33
Löslichkeitsprodukt Katzenstein Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 30.10.2008 13:36
Herstellung von Bleiphosphat aus Blei Birnchen Allgemeine Chemie 12 21.08.2005 16:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:21 Uhr.



Anzeige