Anorganische Chemie
Buchtipp
Einführung in die Festkörperchemie
L. Smart, E. Moore
39.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2019, 06:33   #1   Druckbare Version zeigen
duuustin Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
Hilfe bei einer Chemieaufgabe (Stöchiometrie)

Wie viel Gramm Wasser werden zum Zersetzen von 1g 81%igem Calciumcarbid benötig? Welches Volumen hat das Gas unter Normalbedingungen?

Wäre Klasse wenn mir das jemand ausführlich erklären könnte wie man diese Rechnung aufstellt.

Die Reaktionsgleichung lautet:
CaC2 + 2 H2O -> Ca(OH)2 + C2 H2
Calciumcarbid + Wasser -> Calciumhydroxid + Ethin

Vielen Dank!
duuustin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 07:22   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.078
AW: Hilfe bei einer Chemieaufgabe (Stöchiometrie)

1g 81% Carbid entspricht 0.81g. Mit der Formel n = m/M ergibt sich:
n = 0,81g/64gmol-1 = 0,0127 mol.
Laut Reaktionsgleichung benötigt man pro Mol Carbid 2 Mol Wasser, also 0,0127 mol x 2 = 0,0254 mol (= 0,0254 mol x 18 g/mol = 0,457 g.

Kannst du jetzt mit der idealen Gasgleichnung das Volumen des Ethins berechnen?
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 07:54   #3   Druckbare Version zeigen
duuustin Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Hilfe bei einer Chemieaufgabe (Stöchiometrie)

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort.


Ich schreibe mal meine Lösung hin. Die Frage ist nur ...ich verstehe den ersten Schritt nicht was dort gemacht wurde bei meiner Rechnung. So wurde es mir erklärt, jedoch verstehe ich den ersten Schritt nicht warum n(H2O) = 2n(CaC2) ist.


Rechnung:


n(H2O) = 2n(CaC2) (Diesen Schritt, warum ist H2O = CaC2 ?)
-> n(CaC2) = 1g / 64 g/mol *0,81*2 = 0,025 mol
n(H2O) = 0,025 mol


m(H2O) = 0,025 mol* 18 g/mol = 0,4486 g. (So wie Gramm benötigt man an H2O zur Zersetzung)


n(C2H2) = n(CaC2) = 0,025 mol / 2 = 0,0125 mol
Vm = 24,8 l/mol (Wie kommt man auf 24,8 l/mol) ?


V(C2H2)=n*Vm=0,012 mol*24,8l/mol
V(C2H2) = 0,3122 l (Gas welches frei wird)
duuustin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 08:46   #4   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.190
AW: Hilfe bei einer Chemieaufgabe (Stöchiometrie)

Zitat:
Zitat von duuustin Beitrag anzeigen
n(H2O) = 2n(CaC2)
Pro Mol Carbid werden 2 Mol Wasser verbraucht. Siehe Reaktionsgleichung.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 09:11   #5   Druckbare Version zeigen
duuustin Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Hilfe bei einer Chemieaufgabe (Stöchiometrie)

Vielen Dank nochmal! .. Noch eine Frage wie berechnet man die 24,8 l/mol?
Also in dem Fall den Vm Wert.
duuustin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 09:14   #6   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.078
AW: Hilfe bei einer Chemieaufgabe (Stöchiometrie)

Stichwort: ideale Gasgleichung!
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.05.2019, 09:32   #7   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.496
AW: Hilfe bei einer Chemieaufgabe (Stöchiometrie)

Vm ist das Molvolumen, ein je nach Bedingungen (Druck und Temperatur) fester Wert. Normalbedingungen entspräche hier einem Wert von 22,414L/mol.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
calciumcarbid, mathematik, reaktion, stöchiometie, wasser

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bitte brauche dringend Hilfe bei Lösung der ChemieaufgabeSehr geehrte Damen und Herren, ich benötige dringend Hilfe beim Lösen einer Chemieaufgabe, die ich am Mittwoch abgeben muss. Ich verstehe jedoch leider die Aufgabe nicht. Lebende Organismen, tony.ron Anorganische Chemie 10 15.12.2013 18:53
Stöchiometrie Hilfe! theshins Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 11.09.2011 19:23
Helfen Sie bitte bei einer Chemieaufgabe Pavelasd Allgemeine Chemie 3 02.05.2010 20:48
Hilfe bei Stöchiometrie Cecco Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 5 29.01.2009 19:01
Stöchiometrie : Hilfe ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 01.05.2004 15:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:51 Uhr.



Anzeige